Zahlen und Fakten zum Bundesliga-Spiel FC Bayern - SV Darmstadt 98

Favoritenrolle annehmen: Die Faktenlage vor FC Bayern vs. Darmstadt 98

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Der Rekordmeister empfängt den Aufsteiger: Im Heimspiel des FC Bayern gegen den SV Darmstadt 98 am Samstag (15:30 Uhr) sind die Rollen klar verteilt – zumindest sagt dies die Statistik: Denn die Münchner haben 29 ihrer vergangenen 32 Duelle mit Aufsteigern im eigenen Stadion gewonnen: Die einzige Niederlage neben zwei Remis gab es in diesem Zeitraum am letzten Spieltag 2017/18, als der VfB Stuttgart die Saisonabschlussfeierlichkeiten beim schon lange zuvor feststehenden Deutschen Meister crashte. fcbayern.com hat die weiteren Zahlen und Fakten zur Partie zusammengestellt.

Neue Rekordserie gegen Aufsteiger möglich

FC Bayern Jubel Thomas Mueller Schalke 04
Klare Angelegenheit: Das letzte Heimspiel gegen einen Aufsteiger gewannen die Bayern Im Mai mit 6:0 gegen den FC Schalke 04.

Zuletzt haben die Bayern das Bild gegen Liga-Neulinge aber wieder geradegerückt und die letzten fünf Heimspiele gegen Aufsteiger allesamt gewonnen – und das bei jeweils mindestens vier eigenen Treffern: Solch eine Serie hatte in der Bundesliga-Historie zuvor einzig Werder Bremen von 1982 bis 1984 (ebenfalls fünf Heimspiele mit vier oder mehr Toren). Gelingt es den Münchnern also, eine neue Bestmarke am Samstag aufzustellen?

Bayerns Torgefahr in der Allianz Arena

Vielleicht nicht gleich vier Tore ... Aber, dass der Mannschaft von Thomas Tuchel zumindest ein Treffer gegen die Hessen gelingt, ist durchaus wahrscheinlich: Schließlich traf der Rekordmeister in jedem der jüngsten 61 Bundesliga-Heimspiele immer mindestens einmal ins gegnerische Gehäuse. Nur die Bayern selbst hatten in der Geschichte des Wettbewerbs schon zweimal eine längere Serie dieser Art (62 Spiele von 1979 bis 1982 und 64 von 1970 bis 1974). Dagegen warten die Lilien seit 25 Bundesliga-Auswärtsspielen auf eine Partie ohne Gegentor und damit länger als jeder andere aktuelle Bundesligist.

Tor FC Bayern SC Freiburg Allianz Arena
Beim 3:0 gegen den SC Freiburg zuletzt ließen die Bayern den Ball im bereits 61. Bundesliga-Heimspiel in Folge im Netz des Gegners zappeln

FCB-Offensive unerreicht in Europa

Das ist aber nicht das Einzige, was dafürspricht, dass der FCB-Anhang in der Allianz Arena Grund zum Jubeln haben wird: Der FC Bayern traf in all seinen acht Bundesliga-Spielen in dieser Saison mindestens doppelt, saisonübergreifend sogar in 12 seiner jüngsten 13 Ligaspiele. Unter den Teams der Top-5-Ligen weist der Deutsche Meister somit den höchsten Tore-Schnitt in der laufenden Saison auf (3,3/Spiel). Gegner Darmstadt musste dagegen gemeinsam mit Mainz 05 die meisten Gegentreffer in der aktuellen Bundesliga-Spielzeit hinnehmen (je 22), sorgt damit aber auch für Unterhaltung: In den Spielen der Lilien fielen 2023/24 schon 35 Tore (im Schnitt über vier pro Spiel) – so viele wie bei keinem anderen Bundesligisten.

Klare Bilanz zugunsten des FC Bayern

Zweikampf Kimmich FC Bayern Darmstadt
Enge Kiste: Das bislang letzte Duell mit Darmstadt entschied der FC Bayern im Mai 2017 mit 1:0 (Tor: Juan Bernat) für sich.

Bayern und Darmstadt trafen erstmals vor rund 45 Jahren am 11.11.1978 aufeinander – das Ergebnis war damals fast folgerichtig ein 1:1 in München. Seither ließ der FCB aber nichts mehr anbrennen und gewann die folgenden acht Pflichtspiele gegen die Lilien. Insbesondere das letzte Duell, am 6. Mai 2017 in der Allianz Arena, dürfte beim SVD nicht gerade in guter Erinnerung sein, besiegelte das 1:0 des FCB damals doch den Darmstädter Gang in Liga 2. Auch Lilien-Coach Torsten Lieberknecht denkt wohl nicht so gerne an die Spiele gegen Bayern zurück: Insgesamt fünfmal traf er als Spieler und Trainer auf den Rekordmeister: Alle fünf Duelle gingen verloren, und seine Teams erzielten kein einziges Tor.

Hier findet Ihr alle Infos rund um das Bundesliga-Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98: