präsentiert von
Menü
3:0!

Bayern triumphiert in Dortmund

Oh, wie ist das schön! Der FC Bayern eilt weiter von Sieg zu Sieg - auch Borussia Dortmund konnte die Münchner am Samstagabend im Topspiel des 13. Spieltags nicht stoppen. Nach 90 unterhaltsamen Minuten setzte sich der amtierende Triple-Gewinner beim letztjährigen Champions-League-Finalisten dank eines starken Schlussspurts mit 3:0 (0:0) durch und hat nun vier Punkte Vorsprung auf den neuen Tabellen-Zweiten Bayer Leverkusen.

Mario Götze (66. Minute) schoss den FCB an alter Wirkungsstätte auf die Siegerstraße. Arjen Robben (85.) und Thomas Müller (87.) machten den klaren Auswärtssieg vor 80.645 Zuschauern im Signal-Iduna-Park perfekt. Der FC Bayern, der erstmals seit September 2009 mal wieder in Dortmund gewann, ist nun seit 38 Bundesliga-Partien unbesiegt und stellte nebenbei einen neuen Startrekord auf: Nie in der Geschichte der Bundesliga hatte ein Team nach 13 Spieltagen mehr Punkte auf seinem Konto.

Aufstellung

Guardiola ließ Götze bei der Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte zunächst auf der Bank. Und so agierte diesmal Javi Martínez in einer etwas offensiveren Rolle auf der Achter-Position neben Toni Kroos im Mittelfeld. Philipp Lahm spielte auf der Sechs, Robben links und Müller rechts. Vorne stürmte Mario Mandzukic. Die Viererabwehrkette veränderte Guardiola nicht. Im Laufe der zweiten Halbzeit feierte Thiago nach dreimonatiger Verletzungspause sein Comeback.

Beim BVB kam Neuzugang Manuel Friedrich nach dem Ausfall von Mats Hummels zu seinem Debüt in der Abwehr. Links verteidigte Youngster Erik Durm für Marcel Schmelzer. In der Offensive konnte Jürgen Klopp sein stärkstes Personal um Marco Reus und Robert Lewandowski auf den Platz schicken.

Spielverlauf

Die Bayern begannen dominant. Mit Ausnahme einer Chance von Lewandowski (3.) ließen sie defensiv in den ersten 20 Minuten nichts zu. Offensiv aber fehlte es dem Spiel des FCB ohne den verletzten Franck Ribéry an Tempo, Präzision und Überraschungsmomenten. Die neuformierte BVB-Abwehr wackelte zwar ein paar Mal, Nennenswertes sprang für die Münchner jedoch nicht heraus.

Von Minute zu Minute wurden die Borussen im eigenen Stadion mutiger. Der FCB verlor etwas den Faden und leistete sich einige zu leichte Ballverluste, die zur größten Tormöglichkeit durch Reus (29.) führten. Manuel Neuer aber bewahrte den FCB vor einem Rückstand. Die Bayern fingen sich nach einigen bangen Momenten wieder. Die Folge: drei Topchancen innerhalb weniger Minuten durch Mandzukic (35. bis 37.). Der Führungstreffer wollte allerdings leider nicht gelingen.

Dortmund begann die zweite Halbzeit mit viel Schwung. Lewandowski (51.) tauchte gefährlich vor Neuer auf. In der Folge ging es weiter munter hin und her, kein Team konnte sich entscheidende Vorteile erspielen. Es blieb eine Partie auf Messers Schneide - in der die Bayern dann zuschlugen! Nach einem Superpass von Müller vollstreckte ausgerechnet der kurz zuvor eingewechselte Götze (66.) in seiner alten Heimat eiskalt.

Die Bayern-Fans feierten ihr Team. Doch noch war der BVB nicht geschlagen. Mkhitaryan (71.) und Reus (73.) stürmten noch einmal in Richtung Bayern-Tor. Der FCB, der nun ohne den gelb-rot-gefährdeten Jérôme Boateng auskommen musste, setzte auf Konter - mit Erfolg! Robben (85.) und Müller (87.) schraubten in der Schlussphase das Ergebnis in die Höhe. 3:0! Was für ein Sieg!

Höhepunkte / 1. Halbzeit

3. Minute: Lewandowski wird am Fünf-Meter-Raum von Blaszczykowski freigespielt. Der Pole zieht aus der Drehung ab - drüber.
17. Minute: Kroos zieht aus der Distanz ab, verfehlt das Tor aber um einige Meter.
21. Minute: Schneller Gegenstoß der Dortmunder über die rechte Seite. Am Ende klären Dante und Jérôme Boateng in allerhöchster Not.
29. Minute: Boateng rutscht aus, Reus ist auf und davon, scheitert aber freistehend an Manuel Neuer.
35. Minute: Mandzukic prüft Roman Weidenfeller mit einem Seitfallzieher. Kurz darauf zieht Müller aus der Drehung ab. Wieder ist der Keeper zur Stelle.
37. Minute: Robben mit der perfekten Hereingabe von links, doch Mandzukic bekommt in der Mitte mit dem langen Bein nicht genug Druck hinter den Ball.

Höhepunkte / 2. Halbzeit

51. Minute: Bender chipt den Ball aus dem Halbfeld an den Fünf-Meter-Raum. Neuer riskiert gegen Lewandowski Kopf und Kragen. Der Ball fliegt knapp am Tor vorbei.
55. Minute: Müller versucht’s mit einem Hackentrick - Außennetz.
66. Minute: Da ist das Ding! Und wer macht’s? Ausgerechnet Mario Götze. Müller legt von rechts quer, Bayerns Neuzugang trifft sehenswert mit dem Außenrist.
71. Minute: Schneller Angriff der Borussen über Großkreutz. Der sucht Mkhitaryan. Der Armenier aber zögert zu lange.
73. Minute: Reus zieht aus 18 Metern mit links ab. Glanzparade von Neuer.
85. Minute: Thiago spielt Robben mit einem Traumpass über 50 Meter frei. Der Holländer setzt zum Sprint an und hebt den Ball gefühlvoll über Weidenfeller hinweg in die Maschen.
87. Minute: Lahm passt quer zu Müller. Der schießt flach aus 15 Metern ein. 3:0!

Für fcbayern.de in Dortmund: Nikolai Kube

Weitere Inhalte