präsentiert von
Menü
0:2 in Dortmund

FCB unterliegt im Supercup-Finale

Schade! Der FC Bayern hat den ersten offiziellen Titel der neuen Saison 2014/15 verpasst. Im Spiel um den deutschen Supercup musste sich der Double-Gewinner dem Vizemeister und Pokalfinalisten Borussia Dortmund mit 0:2 (0:1) geschlagen geben.

Vor 80.667 Zuschauern im ausverkauften Signal-Iduna-Park brachte Henrikh Mkhitaryan die Gastgeber in Führung (23. Minute), Pierre-Emerick Aubameyang erhöhte nach dem Seitenwechsel per Kopf (62.). Besonders bitter für die Münchner: Javi Martínez musste nach einer knappen halben Stunde verletzt ausgewechselt werden.

Aufstellung

„Wir haben nur acht, neun fitte Spieler“, hatte Guardiola vor der Partie gesagt, dementsprechend setzte der Bayern-Coach vor allem auf jene Akteure, die weite Teile der Vorbereitung mitmachen konnten - darunter die Neuzugänge Sebastian Rode, Juan Bernat und Robert Lewandowski. Auch der erst 17 Jahre junge Gianluca Gaudino feierte sein Pflichtspiel-Debüt für den deutschen Rekordmeister.

Mit Manuel Neuer, Jérôme Boateng und Thomas Müller standen zudem drei Weltmeister in der Startelf, Kapitän Philipp Lahm (46.) und Mario Götze (59.) wurden in der zweiten Hälfte eingewechselt. Bastian Schweinsteiger (Sprunggelenksprobleme), Franck Ribéry (Lauftraining), Rafinha (Außenbandriss) und Thiago (Reha nach Knie-OP) fehlten ebenso im Aufgebot wie Arjen Robben, der an der Säbener Straße trainierte.

Bei Borussia Dortmund feierten die Neuzugänge Ciro Immobile und Weltmeister Matthias Ginter ihr Debüt für den Vizemeister, der ohne seinen frischgebackenen Kapitän Mats Hummels (Sehnenreizung) auskommen musste. Auch Stammtorwart Roman Weidenfeller (geschont), Jakub Blaszczykowski (muskuläre Probleme), Neven Subotic (nach grippalem Infekt), Nuri Sahin (Sehnenentzündung), Marco Reus und Ilkay Gündogan (Aufbautraining) wirkten nicht mit.

Spielverlauf

Die Bayern, die bei eigenem Ballbesitz mit einer Dreier-Abwehrreihe für Überzahl im Mittelfeld sorgen wollten, übernahmen zunächst die Initiative und kamen durch Xherdan Shaqiri (3.) früh zu einer ersten Chance. Lange brauchte die Borussia jedoch nicht, um auf Betriebstemperatur zu kommen: Erst setzte Immobile einen Flachschuss vorbei (10.), kurz darauf entschärfte Neuer einen Kirch-Schuss gekonnt (17.).

Machtlos war der Welttorhüter des Jahres indes nach 23 Minuten, als Mkhitaryan eine Ablage von Aubameyang in die Maschen wuchtete. Das 0:1 aus Sicht des FCB, dem es mit zunehmender Spieldauer immer schwerer fiel, das aggressive Gegenpressing der Dortmunder zu umspielen. Zu allem Überfluss musste nach einer knappen halben Stunde Martínez vom Feld, der sich bei einem Seitfallzieher am Knie verletzte (29.).

Der deutsche Rekordmeister kam mit seinem etatmäßigen Kapitän Lahm aus der Kabine, der jetzt für Müller im Spiel war. Und auch im zweiten Abschnitt gehörte die erste Szene den Bayern, als Lewandowski an der Schulter des herausgeeilten Mitchell Langerak scheiterte (46.). Die Dortmunder aber blieben zwingender: Aubameyang erhöhte mit der ersten hochkarätigen BVB-Chance im zweiten Abschnitt per Kopf auf 2:0 (62.).

Der FCB war sichtlich bemüht, das Ruder noch mal rumzureißen, konnte sich gegen geschickt verteidigende Dortmunder jedoch zu selten aussichtsreich in Szene setzen - wie etwa in der 81. Minute, als David Alaba mit einem stark geschossenen Freistoß an Langerak scheiterte. Besser machen wollen es die Bayern in vier Tagen, wenn bei Preußen Münster die erste Pokalrunde auf dem Programm steht.

Höhepunkte / 1. Halbzeit

3. Minute: Shaqiri sprintet auf das BVB-Tor zu und zieht aus halblinker Position ab, Langerak pariert mit den Fäusten.
10. Minute: Ciro Immobile probiert es mit einem Flachschuss aus der Distanz – knapp vorbei.
23. Minute: Mkhitaryan nutzt eine eher unfreiwillige Vorlage von Aubameyang mit einem strammen Schuss eiskalt zur Führung. Keine Chance für Neuer!
29. Minute: Martínez setzt im BVB-Strafraum zum Seitfallzieher an. Bei dieser Aktion verletzt sich der Spanier nach einem Zusammenprall mit Schmelzer am Knie und muss verletzt raus.
41. Minute: Sebastian Kehl zieht mit links ab, Neuer ist mit etwas Mühe zur Stelle.
43. Minute: Wieder muss Neuer eingreifen - erst gegen Jonas Hofmann, Sekunden später erneut gegen Kehl.

Höhepunkte / 2. Halbzeit

46. Minute: Die große Chance zum Ausgleich! Robert Lewandowski steht frei vor Langerak, der jedoch schnell rauskommt und mit der Schulter klären kann.
62. Minute: Das gibt’s doch nicht! Aubameyang erhöht mit der ersten BVB-Chance im zweiten Abschnitt auf 2:0.
81. Minute: Schade! Alaba zieht einen Freistoß gekonnt auf den Kasten der Dortmunder, doch Langerak bleibt Sieger.
87. Minute: Gute Schusschance für den eingewechselten Sven Bender, aber das Leder fliegt über das Tor.

Für fcbayern.de in Dortmund: Marco Donato

Weitere Inhalte