präsentiert von
Menü
2:0 gegen Freiburg

FCB feiert gelungenen Heimabschluss

Mit einer souveränen Vorstellung hat sich der FC Bayern am Dienstagabend aus seinem Wohnzimmer verabschiedet. Im letzten Heimspiel des Jahres schlug der Herbstmeister den SC Freiburg hochverdient mit 2:0 (1:0). Durch den nie gefährdeten Erfolg bauten die Münchner ihren Vorsprung an der Tabelle vorübergehend auf 12 Punkte vor dem VfL Wolfsburg aus.

Vor 71.000 Zuschauern in der einmal mehr ausverkauften Allianz Arena brach Arjen Robben mit seinem 100. Pflichtspiel-Tor für den FC Bayern den Bann (41. Minute), Thomas Müller besorgte kurz nach der Pause (48.) den Endstand. Nach der Partie durften sich die FCB-Fans über eine Lichtshow freuen. Einzige Wermutstropfen: Mit Medhi Benatia (39.), Robert Lewandowski (46.) und Xabi Alonso (60.) mussten gleich drei Bayern angeschlagen vom Feld.

Aufstellung

Guardiola veränderte seine siegreiche Startelf aus dem Augsburg-Spiel (4:0) auf drei Positionen: Bastian Schweinsteiger, Sebastian Rode und Jérôme Boateng durften zunächst die Beine hochlegen, dafür rotierten die frischen Dante, Mario Götze und Thomas Müller in die Anfangsformation, die zunächst im 4-1-4-1 angeordnet war. Erstmals wieder auf der Bank saß Pepe Reina, der seine Muskelverletzung auskuriert hat.

Auch Freiburg-Coach Christian Streich tauschte dreifach: Die verletzten Vladimir Darida und Jonathan Schmid fehlten ebenso in der Startelf wie Karim Guede, der zunächst draußen saß. Dafür spielten Julian Schuster, Oliver Sorg und Pavel Krmas von Beginn an.

Spielverlauf

Kreativ, lauffreudig, hochmotiviert: Die Bayern hatten sich mächtig was vorgenommen für den letzten Arena-Auftritt des Jahres. Wenige Sekunden dauerte es bis zur ersten Chance des FCB, der Angriff um Angriff auf den Gästekasten fuhr, im Abschluss aber noch zu ungenau agierte. Defensiv indes gerieten die Bayern nur einmal in Gefahr – Rafinha spritzte beim stark herausgespielten Konter der Gäste rechtzeitig dazwischen (14.).

Ansonsten kannte das Spiel nur eine Richtung. Über 80 Prozent Ballbesitz notierten die Statistiker zugunsten des FCB, mit 16 Torschüssen im ersten Abschnitt brachte der Rekordmeister das Breisgau-Bollwerk ein ums andere Mal gehörig ins Wanken. In der 41. Minute sorgte Robben per Kopf für die hochverdiente Führung.

Nach dem Seitenwechsel ging es auch für den angeschlagenen Robert Lewandowski nicht weiter, für den Polen wirkte fortan Bastian Schweinsteiger mit. Und der durfte direkt hautnah mitjubeln: Kurz nach Wiederbeginn (48.) drückte Müller einen Lattenabpraller zum 2:0 über die Linie. Dabei blieb es – nicht zuletzt, weil SCF-Torwart Roman Bürki seine Elf mit starken Paraden vor weiteren Gegentreffern bewahrte.

Höhepunkte / 1. Halbzeit

1. Minute: Der FCB legt los wie die Feuerwehr. Ribéry bricht über den linken Flügel durch und flankt nach innen, wo Krmas in höchster Not zur Ecke klärt.
10. Minute: Mit einem Traumpass spielt Müller Götze frei, der aus spitzem Winkel am Abwehrbein von Kempf scheitert.
13. Minute: Erneut eine klasse Vorlage von Müller – diesmal für Lewandowski, dessen Kopfball über den Kasten fliegt.
14. Minute: Starker Konter der Freiburger über Günter, der beinahe abschließen kann, ehe Rafinha ihm im letzten Moment noch den Ball wegspitzelt.
20. Minute: Wieder setzt sich der Franzose gekonnt über links durch und bedient Müller, doch der köpft das Leder in Rücklage über den Balken.
22. Minute: Was für eine Szene! Bernat flankt nach innen zu Müller, der abtaucht, das Leder in einer Bewegung annimmt und abschließt. Vorbei!
25. Minute: Wahnsinnspass von Xabi Alonso, der Götze mit einem langen Ball sensationell in Szene setzt. Doch der scheitert frei vor dem Kasten an Bürki.
28. Minute: Diesmal feuert der Vorlagengeber von eben aus der Distanz – Bürki ist auf dem Posten.
35. Minute: Auch Dante probiert es mal aus der Ferne – drüber!
38. Minute: Ribéry mit einer feinen Einzelaktion, aber das Leder geht am Kasten vorbei.
41. Minute: Die überfällige Führung! Xabi Alonso bedient Ribéry, der direkt zu Robben weiterleitet. Reaktionsschnell drückt der Niederländer den Ball per Kopf über die Linie!
44. Minute: Doppelchance! Erst probiert es wieder Robben, der am besten Freiburger Bürki scheitert, wenige Sekunden später wird Müllers Schuss vom Schweizer an den Pfosten gelenkt!

Höhepunkte / 2. Halbzeit

48. Minute: Jaaa! Den Versuch von Bernat lenkt Bürki an die Latte, den Abpraller drückt Müller problemlos über die Linie – das 2:0!
57. Minute: Müller! Diesmal setzt der 25-Jährige das Leder per Kopf am Tor vorbei. Schade!
60. Minute: Immer wieder Bürki! Diesmal rettet der SCF-Keeper gegen Dante, der den Ball wuchtig auf den Kasten brachte.
70. Minute: Bernat legt sich den Ball zurecht und zieht ab, scheitert mit seinem zu zentralen Schuss jedoch einmal mehr an Bürki.
72. Minute: Pfosten! Wieder ist es Bernat, der diesmal das Aluminium beben lässt.
76. Minute: Kempf schickt Mehmedi auf die Reise. Der Stürmer zieht nach innen und schließt ab, setzt den Ball aber links vorbei.
87. Minute: Bernat nimmt die Vorlage von Ribéry direkt, Bürki ist erneut zur Stelle.

Für fcbayern.de in der Allianz Arena: Marco Donato

Weitere Inhalte