präsentiert von
Menü
Robbens 17. Tor

4:1 gegen Köln! FCB beschenkt sich selbst

Oh, wie ist das schön! Der FC Bayern hat sich zum Geburtstag das schönste Geschenk selbst gemacht! Das Team von Pep Guardiola feierte am Abend seines 115. Jahrestages einen hochverdienten 4:1 (2:1)-Heimsieg gegen den 1. FC Köln. Durch den vierten Dreier in der Bundesliga in Serie baute der FCB seinen Vorsprung an der Tabellenspitze auf den Zweiten Wolfsburg vorübergehend auf elf Punkte aus, der VfL kann am Sonntagabend in Bremen aber noch nachlegen.

75.000 Zuschauer in der ausverkauften Allianz Arena sahen einen Blitzstart des Rekordmeisters. Bastian Schweinsteiger (3.) und Franck Ribéry (10.) münzten eine beeindruckende Anfangsphase in Tore um. Aus dem Nichts gelang den Kölnern Sekunden vor der Pause (45.) durch Anthony Ujah der Anschlusstreffer. In der zweiten Halbzeit schnupperten die Gäste kurz am Ausgleich, ehe Arjen Robben (67.) - mit seinem 17. Saisontreffer - und Robert Lewandowski (75.) für die Entscheidung sorgten.

Aufstellung

Guardiola startete gegen den FC mit einer äußerst offensiven Ausrichtung. Vor der Vierer-Abwehrkette (Rafinha, Jérôme Boateng, Holger Badstuber, David Alaba) agierte Bastian Schweinsteiger als alleiniger Sechser. Davor sollten gleich fünf Offensivleute (Arjen Robben, Thomas Müller, Mario Götze, Franck Ribéry, Robert Lewandowski) für Wirbel sorgen. Xabi Alonso (später eingewechselt) und Juan Bernat bekamen diesmal eine kleine Verschnaufpause und saßen zunächst auf der Bank.

Spielverlauf

Die Bayern überrannten den 1. FC Köln in der Anfangsphase förmlich. Der Aufsteiger lief nur hinterher, der FCB spielte die bislang stärksten 15 Minuten dieser Rückrunde. Es dauerte lediglich drei Minuten, bis der Ball zum ersten Mal im Kölner Netz zappelte. Nach einer Ecke köpfte Schweinsteiger relativ unbedrängt ein. Wenig später (10.) legte der überragende Ribéry per Flachschuss nach.

Spielfreudige Bayern dominierten in der Folge gegen schwache Kölner weiter nach Belieben. Weitere Treffer wären drin gewesen, FC-Keeper Timo Horn aber hielt sein Team im Spiel. Kurz vor dem Pausenpfiff gelang den Gästen dann tatsächlich aus dem Nichts sogar der 1:2-Anschlusstreffer. Ujah (45.) nutzte per Kopf eine Unachtsamkeit der FCB-Defensive. 76 Prozent Ballbesitz in der ersten Halbzeit waren neuer Saisonrekord.

Mit dem überraschenden Tor im Rücken trat der 1. FC Köln nach der Pause beherzter auf, die Partie war nun offener. Glück hatten die Bayern in der 58. Minute, als Ujah - Kölns Bester - und der eingewechselte Marcel Risse innerhalb weniger Sekunden Neuer zu zwei Glanzparaden zwangen. Dann aber zog Wirbelwind Robben (67.) den Rheinländern mit seinem Tor den Zahn. Ein Konter brachte schließlich die endgültige Entscheidung (Lewandowski, 75.).

Höhepunkte

2. Minute: Alaba flankt, Maroh lenkt den Ball ab und zwingt seinen eigenen Keeper Horn zur ersten Parade.
3. Minute: Was für ein Start! Robben bringt eine Ecke nach innen, Schweinsteiger köpft aus sieben Metern ein.
4. Minute: Fast das 2:0. Nach einer Alaba-Flanke rauscht Robben am Fünf-Meter-Raum heran. Horn pariert stark.
9. Minute: Lewandowski taucht plötzlich alleine vor Horn auf, scheitert aber am FC-Torhüter.
10. Minute: Ribéry zieht aus 18 Metern mit rechts ab. Der Ball schlägt links unten direkt neben dem Pfosten ein.
23. Minute: Nach einem Rückpass von Boateng nimmt Neuer den Ball mit der Hand auf. Indirekter Freistoß für Köln im Strafraum. Hectors Linksschuss aus zehn Metern landet aber zum Glück in der Mauer.
29. Minute:  Robben schickt Lewandowski, der aus zwölf Metern sofort abzieht. Horn reißt die Fäuste hoch.
45. Minute: Köln wagt sich nach vorne. Und siehe da, sofort klingelt es. Nach einer Flanke von rechts köpft Ujah per Aufsetzer aus sieben Metern ein.
55. Minute: Rafinha erobert stark auf rechts den Ball und flankt nach innen. Müllers Kopfball fliegt einen Meter rechts vorbei.
58. Minute: Doppelchance für den FC: Erst zwingt Ujah Neuer aus kurzer Distanz zu einer Weltklasse-Parade, dann setzt Risse zu einem Drehschuss an. Wieder ist Neuer zur Stelle!
59. Minute: Riesige Konterchance für die Bayern. Doch Robbens Querpass auf Ribéry missglückt.
67. Minute: Traumpass von Boateng über 40 Meter auf Ribéry. Dessen Flanke köpft Robben am zweiten Pfosten gegen den Lauf von Horn ein.
75. Minute: Halfar zieht mit links aus 13 Metern ab. Neuer reagiert erneut glänzend.
75. Minute: Traumkonter der Bayern! Ribéry schickt Robben. Dessen Lupfer befördert den mitgesprintete Lewandowski aus 50 Zentimetern über die Linie.
81. Minute: Robben versucht’s mit einem Schlenzer. Horn fischt den Ball aus dem Eck.

Für fcbayern.de in der Allianz Arena: Nikolai Kube

Weitere Inhalte