präsentiert von
Menü
6:0 gegen Bremen

Traumstart! Bayern lassen Werder keine Chance

Was für ein Auftakt! Mit einem klaren 6:0 (2:0)-Sieg über Werder Bremen ist der FC Bayern am Freitagabend furios in die 54. Bundesliga-Saison gestartet. Xabi Alonso (9.) eröffnete mit einem Distanzkracher den Torreigen, Robert Lewandowski (13.) legte schnell nach. In der zweiten Hälfte traf der Pole sogar doppelt (46./77., FE), zudem trugen sich Philipp Lahm (66.) und Franck Ribéry (73.) in die Torschützenliste ein.

Vor 75.000 begeisterten Fans in der Allianz Arena spielten sich die Münchner phasenweise in einen Rausch. Großen Anteil an den Treffern hatte neben den Torschützen auch Thomas Müller, der gleich dreimal assistierte. Der Jubel bei den Bayern-Fans? Riesengroß!

Aufstellung

In seinem ersten Bundesliga-Spiel musste Carlo Ancelotti auf seine fünf Rekonvaleszenten (Badstuber, Boateng, Coman, Costa, Robben) verzichten, die Aufstellung bot demzufolge wenig Raum für Spekulationen. Im Vergleich zum 5:0-Sieg bei Carl Zeiss Jena stellte der Italiener dreimal um: Die wiedergenesenen Thiago und Xabi Alonso standen ebenso in der Startelf wie Mats Hummels, das Trio lief anstelle von Joshua Kimmich, Juan Bernat und Rafinha (alle Bank) auf. Damit schickte Ancelotti jene Startelf ins Rennen, die in Dortmund (2:0) den Supercup gewonnen hatte. Renato Sanches saß immerhin erstmals auf der Bank, kam jedoch nicht zum Einsatz.

Auf Hochtouren arbeitete die Rotationsmaschine derweil bei Werder-Trainer Viktor Skripnik, der seine Startelf nach dem Pokal-Aus in Lotte (1:2) auf fünf Positionen veränderte. Luca Caldirola, Robert Bauer, Aron Johannsson, Fallou Diagne und Florian Grillitsch rückten für Lennart Thy, Niklas Moisander, Janek Sternberg und die verletzten Max Kruse sowie Zlatko Junuzovic in die Anfangself, der langjährige Münchner Claudio Pizarro stand wegen eines Faserrisses wie erwartet nicht im Kader.

Spielverlauf

104 Tage nach dem letzten Bundesliga-Spiel lief der Bayern-Motor wieder wie geschmiert. Die Münchner drückten Werder tief in die eigene Hälfte, ließen Ball und Gegner laufen und kombinierten gefällig. Bis zum ersten Tor der neuen Spielzeit mussten die frenetischen Bayern-Fans nur neun Minuten warten, ehe Xabi Alonso mit einem fulminanten Distanzschuss die Arena zum Kochen brachte. Kurz darauf legte Lewandowski (13.) aus spitzem Winkel nach. Was für ein Start!

Nach ihrem zweiten Treffer nahmen die Münchner zunächst ein wenig den Fuß vom Gaspedal, Kapital konnte der Deutsche Meister von 2004 aus der leichten Zurückhaltung der Bayern aber nicht schlagen. Und als die Bayern das Tempo wieder anzogen, half den Bremern nur noch das Aluminium: Müller (31., Pfosten) und Lewandowski (39., Latte) hätten das Ergebnis noch vor der Pause höherschrauben können.

42 Sekunden nach Wiederanpfiff ließ Lewandowski es schließlich klingeln – der zweite Treffer des amtierenden Torschützenkönigs. Die Bayern schraubten zwar nun merklich runter, hatten aber nach wie vor alles im Griff. Dann schlug die Stunde des Kapitäns: Lahm netzte nach Müller-Vorlage und mithilfe des Innenpfostens ein – das 4:0 (66.)! Die Gegenwehr der Bremer war endgültig gebrochen, Ribéry legte kurz darauf (73.) das 5:0 nach. Den Endstand stellte Lewandowski mit seinem dritten Treffer (77.), einem verwandelten Elfmeter nach Foul am eingewechselten Rafinha, her.

Höhepunkte / 1. Halbzeit
7. Minute: Lahm bedient Müller, der in letzter Sekunde am Schuss gehindert wird – wäre sonst sehr gefährlich geworden.
9. Minute: Was für ein TOOOORRR!! Xabi Alonso stoppt das Leder kurz ab und zieht volley drauf – der Ball schlägt im Winkel ein! Schöner kann man die Saison nicht eröffnen!
13. Minute: WIEDER DRIN! Diesmal stürmt Robert Lewandowski von halblinks in den Strafraum. Der Winkel ist spitz, aber nicht zu spitz. Der Pole versenkt das Leder im rechten oberen Eck!

31. Minute: Blitzschnelle Kombination! Müller schließt flach ab, Wiedwald kann das Leder festhalten.
31. Minute: Pfosten! Wieder zieht Müller ab, diesmal aus der Distanz. Vom Gestänge klatscht der Ball vor die Füße von Lewandowski, der den schwer zu nehmenden Abpraller übers Tor setzt.
35. Minute: Ein Klärungsversuch von Bremens Bartels landet in hohem Bogen fast im Gästetor!
39. Minute: Was für ein Pech! Müller und Lewandowski kombinieren sich blitzschnell durch den Bremer Strafraum. Frei vor dem Tor trifft der Pole nur die Unterkante der Latte! Schade.
43. Minute: Schuss aus 18 Metern von Lewandowski – zu wenig Druck hinter. Wiedwald ist da.

Höhepunkte / 2. Halbzeit
46. Minute: Blitzstart! Von der rechten Seite flankt Müller nach innen, wo Lewandowski am schnellsten schaltet. 3:0!
53. Minute: Bremens Caldirola kommt nach einer Ecke zum Schuss, trifft aber nur das Außennetz.
66. Minute: Was ist denn nun los? Der Kapitän trifft! Und wie. Eine feine Kombination mit Müller schließt Philipp Lahm mit einem Schuss an den Innenpfosten ab. Von dort fliegt das Leder ins Netz!
73. Minute: Rrrribbbbérrrryyyyyy! Der Franzose ledert den Ball humorlos unter die Latte. 5:0!
77. Minute: Lewandowski mit seinem dritten Streich! Der Pole verwandelt einen Elfmeter ganz cool zum 6:0.


FC BAYERN - WERDER BREMEN 6:0 (2:0)

FC Bayern Neuer - Lahm (74. Rafinha), Martínez, Hummels, Alaba (78. Bernat) - Vidal, Alonso (64. Kimmich), Thiago - Müller, Lewandowski, Ribéry
Ersatz Ulreich, Sanches, Green, Öztürk
Werder Bremen Wiedwald - Gebre Selassie, Sané, Diagne, Caldirola - Bauer - Yatabaré, Grillitsch (74. Eggestein), Bartels (88. Thy), Fritz - Johannsson (64. Sternberg)
Ersatz Drobny, Kainz, Moisander, Petsos
Schiedsrichter Christian Dingert (Burglichtenberg)
Zuschauer 75.000 (ausverkauft)
Tore 1:0 Alonso (9.), 2:0 Lewandowski (13.), 3:0 Lewandowski (46.), 4:0 Lahm (66.), 5:0 Ribéry (73.), 6:0 Lewandowski (77., Foulelfmeter)
Gelbe Karten - / Sternberg


 

Weitere Inhalte