präsentiert von
Menü
0:3 gegen Gladbach

FC Bayern kassiert erste Heimniederlage

Increase font size Schriftgröße
  • Bayern beginnen stark und dominant 
  • Plea und Stindl mit frühem Doppelschlag für Gladbach
  • Alaba muss in der zweiten Halbzeit verletzt runter

Der FC Bayern hat die erste Heimniederlage in der laufenden Saison hinnehmen müssen. Im letzten Spiel vor der Länderspielpause unterlag der deutsche Rekordmeister im Samstagabend-Topspiel gegen den Tabellen-Vierten Borussia Mönchengladbach mit 0:3 (0:2). Vor 75.000 Zuschauern in der ausverkauften Allianz Arena trafen Alassane Plea (10. Minute) und Lars Stindl (16.) vor der Pause für die Gäste. Kurz vor dem Ende traf der eingewechselte Patrick Hermann (88,) zum Endstand.

Mit drei Änderungen gegenüber dem Champions-League-Gruppenspiel am vergangenen Dienstag gegen Ajax Amsterdam (1:1) gingen die Bayern in die Partie und starteten druckvoll und dominant. Gladbach begann hingegen eher abwartend, um dann jedoch eiskalt zuzuschlagen. Plea (10.) und Stindl (16.) schockten mit ihren platzierten Fernschüssen die Gastgeber, Kapitän Manuel Neuer war beide Male ohne Abwehrchance.

Die Bayern blieben auch nach dem Doppelschlag weiter spielbestimmend, kamen aber gegen defensiv gut eingestellte Gäste zu selten in den torgefährlichen Raum. Erst Mitte der ersten Halbzeit kamen Arjen Robben (32.) und Robert Lewandowski in aussichtsreicher Position zum Abschluss, beide scheiterten jedoch an Borussia-Torhüter Yann Sommer.

Auch in der zweiten Halbzeit hatten die Gastgeber, bei denen Franck Ribéry und Serge Gnabry für Robben und Müller mitwirkten, mehr vom Spiel, ohne die Gladbacher jedoch ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. In der 55. Minute gab es dann den nächsten Rückschlag, David Alaba verletzte sich nach einem Sprint und musste vorzeitig raus, für ihn kam Renato Sanches.

Die Bayern blieben am Drücker, Ribéry (63.) scheiterte mit einem Schuss an Sommer, kurz darauf fand Lewandowskis Anschlusstreffer (67.) wegen einer Abseitsposition keine Anerkennung. Auf der Gegenseite vergab Florian Neuhaus (77.) bei einem Konter die große Gelegenheit zur vorzeitigen Entscheidung. Auch in der Schlussphase blieben die Aktionen der Münchner nicht zwingend genug, um der Partie noch eine Wende zu geben. Kurz vor dem Ende erhöhte der eingewechselte Hermann (88.) noch auf 3:0.

FC Bayern - Bor. Mönchengladbach 0:3 (0:2)
  • Alles im Liveticker zum Nachlesen

  • FC Bayern

    Neuer - Kimmich, Süle, Hummels, Alaba (55. Sanches) - Thiago - Robben (46. Ribéry), Müller (46. Gnabry), Goretzka, James - Lewandowski


    Ersatz

    Ulreich - Maier, Martínez, Wagner


  • Bor. Mönchengladbach

    Sommer - Lang, Ginter, Elvedi, Wendt - Kramer - Hazard (83. Traore), Neuhaus (74. Herrmann), Hofmann, Plea - Stindl (66. Zakaria)


    Ersatz

    Sippel - Strobl, Jantschke, Cuisance


  • Schiedsrichter

    Frank Willenborg (Osnabrück)


  • Zuschauer

    75.000 (ausverkauft)


  • Tore

    0:1 Plea (10.), 0:2 Stindl (16.), 0:3 Hermann (88.)


  • Gelbe Karten

    Ribéry, James / Hofmann, Zakaria

Weitere Inhalte