präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
4:2 gegen Ingolstadt

U17 feiert Süddeutsche Meisterschaft

Increase font size Schriftgröße

Jawoll! Die U17 des FC Bayern ist Süddeutscher Meister! Das von Miroslav Klose trainierte Team gewann am Samstag am Campus gegen den FC Ingolstadt mit 4:2 (1:1). Somit dürfen die Münchner einen Spieltag vor Saisonende den Titelgewinn in der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest und die Qualifikation für die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft feiern. Im letzten Heimspiel der regulären Spielzeit gerieten die Bayern zunächst früh durch einen Treffer von Abdul Bangura in Rückstand (2.). Malik Tillman konnte aber nur sechs Minuten später egalisieren. Zwölf Minuten nach der Pause stellte Tillman mit seinem zweiten Treffer auf 2:1 für den FCB. Ingolstadt kam durch einen Treffer von Johannes Fiedler in Minute 58 zwar zum Ausgleich, die Münchner stellten aber nur fünf Minuten danach in Person von Jamie Lawrence auf 3:2. In der Schlussminute traf David Herold zum 4:2-Endstand für die Bayern.

Klose stellte seine Mannschaft in einem 4-2-3-1-System auf. Im Vergleich zum 3:0-Auswärtserfolg beim Karlsruher SC vor der Europameisterschafts-Pause nahm der FCB-Coach drei personelle Veränderungen vor. Tillman, der in der Rückrunde bereits bei der U19 zum Einsatz kam und zuletzt mit der DFB-U17 an der EM teilnahm, rückte für Nemanja Motika in die Startelf. Der wiedergenesene Lawrence spielte anstelle von Roman Reinelt und Leon Fust begann für Behar Neziri.

Die Bayern erwischten einen denkbar ungünstigen Start. In der zweiten Minute nutzte Ingolstadt einen Fehler im Spielaufbau der Gastgeber und ging in Führung. Bangura war frei durch und schob zum 0:1 aus Sicht der Münchner ein. Davon wachgerüttelt übernahm die Klose-Elf die Spielkontrolle und fand eine schnelle Antwort. In Minute acht setzte sich Tillman auf links stark durch, zog ins Zentrum und schloss zum Ausgleich ins lange Eck ab. Auch in der Folge blieben die Bayern dominant. Ein Schuss von Lasse Günther wurde in höchster Not geblockt (13.). Insgesamt fehlte dem FCB gegen aggressiv agierende Ingolstädter in der Offensive zu häufig der letzte Punch. Herold prüfte in der 33. Minute mal FCI-Schlussmann Lukas Brandl. Zwei Minuten vor der Pause hatte Torben Rhein nach einem starken Angriff eine gute Abschlussgelegenheit, schoss aber knapp drüber.

Nach dem Seitenwechsel drückten die Bayern auf den Führungstreffer und kamen zu einigen guten Möglichkeiten. Luca Denk (44.), Günther (46.) und Herold (48.) scheiterten jeweils an Brandl. In Minute 52 erlöste Tillman den Nachwuchs des Rekordmeisters mit der hochverdienten Führung. Einen Schuss von Leon Fust lenkte der Offensivspieler mit der Hacke zum 2:1 ins Netz. Auf der Gegenseite parierte Manuel Kainz nur wenig später einen Freistoß von Fiedler (55.). Drei Minuten danach war der FCB-Keeper jedoch machtlos. Fiedler stieg nach einer Ecke am höchsten und köpfte den Ausgleich. Die Münchner zeigten sich davon aber unbeeindruckt und gingen nur fünf Minuten später erneut in Front. Innenverteidiger Lawrence köpfte nach einer Ecke unbedrängt zum 3:2 ein. In der letzten Minute machte Herold den Sack endgültig zu. Mit einem satten Distanzschuss stellte er den 4:2-Endstand her.

Zum letzten Spieltag der regulären Saison gastiert die U17 der Bayern am kommenden Samstag (16 Uhr) bei Eintracht Frankfurt. In der darauffolgenden Woche steht dann das Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft für die Münchner an. Dort trifft die Klose-Elf auf den Zweiten der West-Staffel, voraussichtlich der 1. FC Köln. Das Hinspiel findet am 5. Juni in München statt, die Entscheidung um den Einzug ins Finale fällt am 8. Juni auswärts.

Aufstellung FCB-U17: Kainz – Brückner (73. Ignjatic), Lawrence, Hofmann, Herold – Fust (79. Porta), Denk (64. Reinelt) – Günther, Rhein (76. Bazdrigiannis), Tillman - Halbich

Tore: 0:1 Bangura (2.), 1:1/2:1 Tillman (8./52.), 2:2 Fiedler (58.), 3:2 Lawrence (63.), 4:2 Herold (80.)

Weitere Inhalte