präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
2:1-Erfolg

Auswärtssieg! Amateure jubeln in Halle

Increase font size Schriftgröße

Ganz wichtiger Auswärtssieg in Liga drei für die Amateure des FC Bayern! Das Team von Trainer Sebastian Hoeneß gewann am Montagabend beim Halleschen FC mit 2:1 (1:1). Vor 10.056 Zuschauern im Erdgas Sportpark brachte Otschi Wriedt die Münchner bereites nach fünf Minuten in Front. In Minute 23 gelang Halle durch Terrence Boyd der Ausgleich. Ausgerechnet Lukas Mai besorgte im Duell gegen seinen Bruder Sebastian in der 67. Minute den Siegtreffer für den FCB. Sechs Zähler hat die Reserve des Rekordmeisters nun auf dem Konto.

„Wir sind natürlich sehr glücklich! Die Mannschaft hat alles reingeworfen, leidenschaftlich verteidigt und sich den Sieg verdient“, sagte Hoeneß nach Schlusspfiff. „Halle hat eine enorm robuste Mannschaft, da muss man erstmal dagegenhalten. Das haben die Jungs super gemacht! Darüber hinaus konnten wir offensiv immer wieder Akzente und Nadelstiche setzen.“

Der FCB agierte im gewohnten 4-2-3-1-System. Mit Alphonso Davies und Fiete Arp verstärkten zwei Spieler aus der Bundesligamannschaft die Amateure. Darüber hinaus kam Neuzugang Sarpreet Singh, der zuletzt ebenfalls überwiegend im Profikader stand, erstmals zum Einsatz. Kapitän Nicolas Feldhahn feierte nach überstandener Muskelverletzung sein Pflichtspiel-Comeback.

Aus Sicht der Münchner ließ sich die Partie hervorragend an. Fünf Minuten waren gespielt, als die Gäste die Führung bejubeln durften. Nach einer Ecke sprang der Ball Wriedt vor die Füße und der FCB-Toptorjäger drückte das Leder zum 1:0 über die Linie. Mit zunehmender Dauer wurde Halle jedoch stärker. In Minute 16 konnte Bayern-Schlussmann Christian Früchtl noch stark gegen Boyd abwehren. Sieben Minuten später war der 19-Jährige aber machtlos. Björn Jopek brachte eine Flanke von links auf den zweiten Pfosten, wo Boyd zum Ausgleich vollstreckte. Halle erspielte sich nun in der intensiv und teilweise am Rande des Erlaubten geführten Partie ein Chancenplus. Früchtl parierte nach einer halben Stunde gegen Boyd. Es ging mit dem 1:1 in die Pause.

Durchgang zwei begann mit einer Möglichkeit für die Hausherren. Früchtl konnte einen Distanzschuss von Drinkuth nicht festhalten, doch die FCB-Defensive klärte. Auf der Gegenseite rettete Jannes Vollert nach einer Arp-Flanke in höchster Not gegen Wriedt (51.). Es war weiterhin ein intensiver Abnutzungskampf. In Minute 67 durften die Münchner die erneute Führung bejubeln. Halle konnte den Ball nach einem Freistoß nicht richtig klären. Ausgerechnet Innenverteidiger Mai nutzte die Chance und traf zum 2:1. Nur vier Minuten danach musste Früchtl gegen einen Abschluss von Matthias Fetsch sein ganzes Können aufbieten. Auf der anderen Seite kamen die Bayern in der 73. Minute zur Chance auf die Vorentscheidung. Doch HFC-Keeper Kai Eisele parierte sowohl gegen den eingewechselten Leon Dajaku als auch gegen Wriedt. In der Schlussphase verteidigte der FCB leidenschaftlich, setzte immer wieder Nadelstiche und brachte den Sieg über die Zeit.

Am kommenden Samstag steigt das nächste Drittliga-Spiel für die Amateure des FC Bayern. Um 14 Uhr empfängt die Hoeneß-Elf den Chemnitzer FC im Grünwalder Stadion.

Hallescher FC - FC Bayern Amateure 1:2 (1:1)

  • Hallescher FC

    Eisele - Lindenhahn (71. Washausen), Vollert, S. Mai, Landgraf - Göbel (59. Fetsch), Bahn, Jopek, Drinkuth - Nietfeld (59. Sohm), Boyd


    Ersatz

    Müller, Kastenhofer, Guttau, Galle


  • FC Bayern Amateure

    Früchtl - Richards, Feldhahn, L. Mai, Davies - Welzmüller, Will (86. Stanisic) - Arp (69. Dajaku), Zirkzee (56. Rochelt), Singh - Wriedt


    Ersatz

    Hoffmann, Nollenberger, Köhn, Zylla


  • Schiedsrichter

    Patrick Schwengers (Travemünde)


  • Zuschauer

    10.056


  • Tore

    0:1 Wriedt (5.), 1:1 Boyd (23.), 1:2 Mai (67.)


  • Gelbe Karten

    Boyd, Mai, Washausen /

Weitere Inhalte