präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
2:2 in Sinsheim

U19 mit Remis in Hoffenheim

Increase font size Schriftgröße

Punktgewinn für die U19 des FC Bayern! Die von Martin Demichelis und Danny Schwarz trainierte Mannschaft spielte im Topduell der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest bei der TSG 1899 Hoffenheim 2:2 (1:0) . Lasse Günther (19.) brachte die Gäste am vierten Spieltag in der ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung. In der zweiten Spielhälfte traf zunächst Yannick Eitelwein (56.) zum 1:1-Ausgleich, ehe Jamie Lawrence (75.) zur 2:1-Führung einköpfte. Kurz vor Schluss gelang der Heimmannschaft durch Marvin Weiß (83.) erneut der Ausgleichstreffer zum 2:2-Endstand.

„Das war eine absolute Topleistung von uns, ich kann mich an kein Spiel erinnern, in dem wir so viele Chancen hatten. Wir müssten zur Halbzeit eigentlich bereits mit drei oder vier Toren führen“, sagte Schwarz nach Schlusspfiff. „Leider haben wir unsere Chancen nicht genutzt, das müssen wir uns ankreiden lassen. So nimmt die Partie das glücklichere Ende für Hoffenheim.“

Das Trainergespann Demichelis und Schwarz schickte die gleiche Startelf wie beim 1:1-Unentschieden im Topsspiel gegen den FSV Mainz 05 am vergangenen Mittwoch aufs Feld. Mit David Herold, Torben Rhein und Günther standen gleich drei Spieler in der Anfangsformation, die auch noch für die U17 spielen könnten. Außerdem begannen Oliver Batista Meier und Flavius Daniliuc, die am Samstag noch im Kader der Amateure beim 2:2-Remis gegen den Chemnitzer FC standen. Verzichten mussten die Münchner auf Taylor Booth (Aufbautraining) und Neuzugang Bright Akwo Arrey-Mbi (noch nicht spielberechtigt).

Die Bayern-Junioren erwischten den besseren Start und verzeichneten durch Moritz Mosandl und Batista Meier die ersten Abschlüsse. Im Anschluss entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel in dem auch Hoffenheim eine gute Spielanlage und teilweise gefährliche Aktionen Richtung Bayern-Tor zeigte. Die besseren Chancen hatten jedoch die Gäste, wie in der 16. Minute, als Mosandl an Torwart Daniel Klein scheiterte. Kurz darauf machten es die Münchner besser. Nach einem tollen Spielzug über Malik Tillman, legte Batista Meier quer und Günther (19.) drosch den Ball zum verdienten 1:0 in die Maschen. Drei Minuten später hatte dann der Vorbereiter des Führungstreffers das 2:0 auf dem Fuß, scheiterte aber an Torhüter Klein. In der 33. Spielminute hatten die Bayern das Glück auf ihrer Seite, als ein Schuss der Hoffenheimer nur an der Latte landete. Bis zur Halbzeit gestaltete sich die Partie ähnlich wie in den ersten 20 Minuten mit Möglichkeiten auf beiden Seiten, aber einem Chancenplus für die Münchner.

Auch nach dem Seitenwechsel erspielten sich beide Mannschaften zahlreiche Gelegenheiten. Zunächst vergab Amadou Mvom Onana (54.) einen Elfmeter gegen Lukas Schneller im Tor der Bayern. Zwei Minuten später war Schneller jedoch machtlos und Eitelwein erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Heimmannschaft. In der Folge hatte der FCB gleich mehrmals die Möglichkeit auf den erneuten Führungstreffer. In der 75. Minute war der Hoffenheimer Torhüter zum zweiten Mal überwunden. Lawrence köpfte nach Vorarbeit des eingewechselten Jonas Kehl das 2:1. Kurz darauf bot sich Tillman die Chance auf den dritten Treffer, er scheiterte aber im Abschluss. Dann waren es erneut die Hoffenheimer, die in Person von Weiß (83.) zum 2:2-Endstand trafen. Die Bayern steckten jedoch nicht auf und kamen durch Herrmann in den Schlussminuten noch einmal gefährlich zum Abschluss, sein Schuss landete aber nur am Pfosten.

Am kommenden Sonntag, 1. September, trifft die U19 des deutschen Rekordmeisters in der ersten Runde des DFB-Pokals auswärts auf den VFL Wolfsburg. Anpfiff der Partie ist um 11 Uhr.

Aufstellung: Schneller – Waidner, Lawrence, Daniliuc, Herold (57. Kehl) – Mosandl (58. Herrmann), Stiller, Rhein – Günther (67. Cuni), Tillman, Batista Meier

Tore: 0:1 Günther (19.), 1:1 Eitelwein (56.), 1:2 Lawrence (75.) 2:2 Weiß (83.)

Weitere Inhalte