präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Schritt Richtung K.o.-Phase

Bayern erkämpft wichtigen 3:2-Sieg bei Piräus

Increase font size Schriftgröße
  • Dritter Sieg im dritten Spiel
  • Lewandowski trifft auch im zwölften Pflichtspiel in Serie
  • Bayern stellt vereinsinterne Auswärtsrekordserie auf 

Der FC Bayern hat einen weiteren Schritt in Richtung Achtelfinale der Königsklasse gemacht. Das Team von Niko Kovač feierte am Dienstagabend einen 3:2 (1:1)-Erfolg bei Olympiakos Piräus und führt die Vorrundengruppe B nach drei Siegen aus drei Spielen souverän mit neun Punkten vor dem neuen Zweiten Tottenham Hotspur (vier) an. Gleichzeitig blieben die Münchner auch im elften Champions-League-Auswärtsspiel in Folge unbesiegt und stellten so einen neuen Vereinsrekord auf.

„Es war ein Arbeitssieg, das muss man ganz klar sagen. Wir haben sicherlich nicht das beste Spiel gemacht, aber das war für mich nicht so wichtig. Wir haben jetzt neun Punkte und stehen fast mit einem Bein im Achtelfinale. Das ist unser Ziel“, so Chefcoach Kovac nach der Partie.

Vor 32.115 enthusiastischen Zuschauern im ausverkauften Karaiskakis-Stadion brachte Youssef El Arabi Olympiakos in der 23. Minute in Führung, Robert Lewandowski (34. Minute) stellte noch vor der Pause auf Gleichstand und brachte den Rekordmeister nach dem Seitenwechsel mit seinem zweiten Treffer (64.) in Front. Corentin Tolisso (75.) sorgte wenig später für die Vorentscheidung, Guilherme (79.) konnte nur noch verkürzen.

Lewandowski schießt FCB auf die Siegerstraße 

Kovač baute seine Elf nach dem 2:2 in Augsburg am Samstag auf zwei Positionen um, für den verletzten Niklas Süle sowie Kingsley Coman rückten David Alaba und Thomas Müller in die Mannschaft. Die Partie begann zerfahren und war durch viele Zweikämpfe und wenige gelungene Spielzüge geprägt. Trotz größerer Spielanteile blieb ein Abschluss von Philippe Coutinho (13.) nach einer Einzelaktion zunächst die beste Münchner Möglichkeit. Auf der Gegenseite waren die Hausherren konsequenter und gingen mit dem ersten guten Angriff durch einen Kopfball von El Arabi (23.) in Führung.

Kurze Zeit später hatten die Bayern Glück, als Manuel Neuer einen verunglückten Klärungsversuch von Lucas Hernández gerade noch abwehren konnte (31.). Doch die Gäste ließen sich nicht aus dem Konzept bringen und kamen durch Lewandowski (34.) zum Ausgleich: Olympiakos-Keeper José Sá konnte einen Volleyschuss von Müller nicht festhalten, der Pole staubte ab und traf damit im zwölften Pflichtspiel in Folge. Coutinho (39.) hatte kurz darauf nach guter Vorarbeit von Alaba die Führung auf dem Fuß, doch es blieb beim 1:1 zur Pause.

Tolisso trifft erstmals nach Verletzungspause

Piräus kam stark aus der Kabine und setzte die Bayern direkt unter Druck – unter anderem verfehlte ein Kopfball von Andreas Bouchalakis (46.) nur knapp das Ziel. Die Bayern überstanden die Phase, hatten aber einen Schock zu verdauen, als Hernández (59.) angeschlagen ausgewechselt werden musste. Wieder war es Lewandowski (64.), der die passende Antwort für die Münchner gab. Nach einer FCB-Ecke bekam Piräus den Ball nicht geklärt und der 31-jährige Goalgetter spitzelte die Kugel im Gewühl an Sá vorbei über die Linie.

Die Partie blieb zunächst offen, die Griechen wehrten sich weiter nach Kräften, doch dann besorgte Tolisso (75.) das 3:1 und ließ die Bayern kurz durchatmen. Nach einem geblockten Versuch von Coutinho schlenzte der Franzose den Ball unhaltbar in den rechten oberen Winkel. Es war der erste Treffer des 25-Jährigen nach seiner langen Verletzungspause. Piräus kam zwar noch einmal durch ein Tor von Guilherme (79.) zum Anschluss, Thiago hatte den Distanzschuss unhaltbar für Neuer abgefälscht. Doch die Münchner brachten das 3:2 über die Zeit und feierten den dritten Sieg im dritten Gruppenspiel.

Olympiakos Piräus - FC Bayern 2:3 (1:1)
  • Alles im Liveticker zum Nachlesen

  • Olympiakos Piräus

    Sá – Elabdellaouí, Meriah, Semedo, Tsimíkas – Bouchalakis (69. Lovera), Guilherme, Camara (88 Randjelovic) – Podence, El Arabi, Masouras (79.Guerrero)


    Ersatz

    Allain – Papadopoulos, Xenitidis, Gaspar


  • FC Bayern

    Neuer – Kimmich, Pavard, Hernández (59. Boateng), Alaba – Thiago, Martínez (46. Tolisso) – Gnabry, Coutinho, Müller (86. Perišić) – Lewandowski


    Ersatz

    Ulreich – Goretzka, Davies, Coman


  • Schiedsrichter

    Danny Makkelie (Niederlande)


  • Zuschauer

    32.115 (ausverkauft)


  • Tore

    1:0 El Arabi (23.), 1:1 Lewandowski (34.), 1:2 Lewandowski (64.), 1:3 Tolisso (75.), 2:3 Guilherme (79.)


  • Gelbe Karten

    Sedemo, El-Arabi / Thiago, Neuer

Weitere Inhalte