präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Doppelpack von Singh

Amateure bezwingen Magdeburg mit 2:1

Increase font size Schriftgröße

Ganz wichtiger Heimsieg für die Amateure des FC Bayern! Das Team von Trainer Sebastian Hoeneß bezwang am Sonntag den 1. FC Magdeburg im Grünwalder Stadion mit 2:1 (2:0). Am 15. Spieltag der 3. Liga sorgte Sarpreet Singh vor 3.613 Zuschauern, unter ihnen auch Sportdirektor Hasan Salihamidžić und Profi-Trainer Hansi Flick, mit einem Doppelpack für eine 2:0-Pausenführung. Magdeburg konnte in Person von Sören Bertram nur noch verkürzen (69.). Mit 21 Punkten rangiert der FCB nun auf Platz neun.

„Kompliment an die Mannschaft! Wir haben heute leidenschaftlich Fußball gespielt. Der Sieg tut uns in vielen Bereichen gut“, sagte Trainer Sebastian Hoeneß nach Schlusspfiff. „Wir haben die Tore sehr schön herausgespielt. Nach dem Anschlusstreffer wurde es natürlich nochmal eng. Aber im Vergleich zur letzten Woche haben wir die Druckphase überstanden. Das freut mich ungemein für unsere junge Mannschaft. Mit diesem positiven Gefühl gehen wir jetzt in die Länderspielpause.“

Die Amateure agierten in einem 4-4-2-System. Gegenüber der ärgerlichen 3:5-Niederlage beim SV Meppen nahm Hoeneß eine personelle Veränderung vor. Jannik Rochelt rückte für Mert Yilmaz (Bank) in die Startelf.

Vor dem Anpfiff gab es eine Gedenkminute anlässlich des zehnten Todestages von Robert Enke. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Anfangsphase, in der beide Teams um Spielkontrolle bemüht waren. Chris Richards für die Bayern (18.) und Christian Beck auf Seiten der Gäste (20.) hatten die ersten Gelegenheiten. In Minute 22 durfte der FCB die Führung bejubeln. Nach einem schnellen Angriff legte Rochelt für Singh quer, der überlegt aus 15 Metern ins linke Eck vollstreckte. Magdeburg hatte etwas mehr Spielanteile und in Minute 29 die Ausgleichschance durch Beck, der an Christian Früchtl und der Latte scheiterte. Insgesamt standen die Münchner aber gut und setzten mit Kontern immer wieder Nadelstiche - so auch in der 30. Minute. Über Rochelt und Derrick Köhn landete der Ball bei Singh. Der Neuseeländer ließ sich die Chance aus acht Metern nicht nehmen und stellte mit seinem zweiten Treffer auf 2:0. In der Schlussphase der ersten Hälfte drängten die Gäste nochmal auf den Anschlusstreffer, doch die FCB-Defensive hielt weiter stand.

Nach dem Seitenwechsel spielte sich das Geschehen zunächst überwiegend zwischen den Strafräumen ab. Magdeburg hatte etwas mehr vom Spiel, die Amateure verteidigten überwiegend sicher, wurden offensiv allerdings nur noch selten gefährlich. In Minute 69 konnten die Gäste verkürzen. Bertram hielt aus knapp 25 Metern einfach mal drauf und nagelte den Ball zum 2:1 in den linken Winkel. In der Folge warf Magdeburg alles in die Waagschale, um zum Ausgleich zu kommen. Doch die Bayern hielten mit vereinten Kräften dagegen und brachten den knappen Vorsprung über die Ziellinie.

Aufgrund der Länderspielabstellungen pausiert die 3. Liga am kommenden Wochenende. In zwei Wochen, am 24. November, steigt dann das mit Spannung erwartete Derby zwischen den Amateuren des FCB und der ersten Mannschaft des TSV 1860 München.

FC Bayern Amateure - 1. FC Magdeburg 2:1 (2:0)

  • FC Bayern Amateure

    Früchtl - Richards, Feldhahn, Mai, Köhn - Dajaku, Will, Kern (79. Welzmüller), Rochelt (64. Cuisance) - Singh, Wriedt (88. Nollenberger)


    Ersatz

    Hoffmann, Yilmaz, Franzke, Senkbeil


  • 1. FC Magdeburg

    Behrens - Ernst (90. Harant), Koglin, Müller, Bell Bell - Jacobsen, Gjasula - Chahed (67. Conteh), Bertram, Preißinger (82. Osei Kwadwo) - Beck


    Ersatz

    Brunst, Rother, Costly, Laprevotte


  • Schiedsrichter

    Arne Aarnink (Nordhorn)


  • Zuschauer

    3.613


  • Tore

    1:0/2:0 Singh (21./30.), 2:1 Bertram (69.)


  • Gelbe Karten

    Kern / Müller

Weitere Inhalte