präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Gegen den Halleschen FC

6:1! Amateure feiern vierten Sieg in Serie

Increase font size Schriftgröße
  • Erster in der Rückrundentabelle
  • Doppelpack von Wriedt
  • Kühn und Jeong treffen
  • Bayern stehen nun auf Rang acht

Die Amateure des FC Bayern haben ihre starke Form bestätigt und den vierten Erfolg im neuen Jahr eingefahren! Durch den 6:1 (2:1)-Heimsieg gegen den Halleschen FC bleiben die Münchner mit 13 Punkten das beste Team der Rückrunde. Otschi Wriedt schnürte für die Mannschaft von Trainer Sebastian Hoeneß einen Doppelpack, zudem trafen Timo Kern, Joshua Zirkzee, Nicolas Kühn und Wooyeong Jeong. Für die Gäste konnte Jonas Nietfeld im Montagsspiel zwischenzeitlich ausgleichen.

„Der Knackpunkt des heutigen Spiels war das 2:1. Das war wirklich ein wichtiges Tor. Das Spiel war insgesamt lange ausgeglichen, nach dem dritten Tor haben wir uns dann in einen Rausch gespielt", resümierte ein zufriedener Hoeneß. „Wir haben gerade einen Lauf und waren heute brutal effektiv. Die Jungs haben ihre große individuelle Klasse gezeigt. So ist es am Ende ein verdienter Sieg, der aber etwas zu hoch ausfällt."

Im Vergleich zum 4:2-Auswärtserfolg bei Viktoria Köln veränderte Hoeneß die Anfangsformation auf drei Positionen. Timo Kern kehrte nach seiner Gelbsperre ebenso in die Anfangself zurück wie Sarpreet Singh und Joshua Zirkzee. Winterneuzugang Wooyeong Jeong nahm zunächst auf der Bank Platz, Nicolas Feldhahn (krank) und Leon Dajaku (muskuläre Probleme) standen nicht im Kader. FCB-Innenverteidiger Lukas Mai traf auf seinen großen Bruder Sebastian, Kapitän vom HFC. 👇

Die Münchner starteten mit den drei Erfolgen im Rücken mit ordentlich Selbstbewusstsein und Tempo ins Spiel. Nach sieben Minuten flankte Mert Yilmaz von rechts hoch in den Strafraum, wo Drittliga-Toptorjäger Wriedt den linken Fuß reinhielt – 1:0! Fünf Minuten später entschärfte Christian Früchtl im FCB-Tor einen Weitschuss der Hallenser. Dies sollte für eine Zeit lang die letzte Torraumszene bleiben. Die Bayern-Reserve war in dieser Phase etwas zu passiv, was sich in Minute 36 rächte: Nach einer Flanke aus dem linken Halbfeld köpfte Nietfeld zum Ausgleich ein. Die Antwort der Bayern folgte postwendend. Einen Eckball verlängerte Kern sehenswert per Hacke und Wriedt (39.) schoss aus drei Metern zum 2:1 ein.

Chris Richards (51.) hätte beinahe per Kopfball erhöht, doch Kai Eisele im Gästetor parierte stark. Halle rannte nun an, doch wieder waren es die Bayern, die unter Zugzwang lieferten. Kern (59.) ließ zwei Gegenspieler aussteigen und setzte das Spielgerät dann platziert mit links zum 3:1 ins Netz. Berauscht vom Zwei-Tore-Vorsprung legte der FCB nach: Nach einem Freistoß von Angelo Stiller vollendete Zirkzee (68.) gekonnt. Zum Abschluss dieses Spektakels stachen noch die Joker. Erst legte Fiete Arp für Kühn auf, der auf 5:1 erhöhte. Den Schlusspunkt setzte Jeong (88.) mit einem gefühlvollen Heber.

Den nächsten Sieg streben die Amateure nächsten Montag an, dann geht es wieder unter Flutlicht beim Chemnitzer FC um Punkte. Anpfiff ist um 19 Uhr im Stadion an der Gellertstraße.

FC Bayern Amateure - Hallescher FC 6:1 (2:1)

  • FC Bayern Amateure

    Früchtl - Yilmaz, Mai, Richards, Köhn - Kern (72. Kühn), Stiller, Welzmüller, Singh (64. Jeong) - Wriedt, Zirkzee (80. Arp)


    Ersatz

    Hoffmann - Will, Daniliuc, Waidner


  • Hallescher FC

    Eisele - Lindenhahn, Mai, Landgraf (88. Hansch), Mast - Bahn, Papadopoulos, Syhre, Hilßner (46. Drinkuth) - Sohm, Nietfeld (80. Fetsch)


    Ersatz

    Müller, Vollert, Shcherbakovski, Sternberg


  • Schiedsrichter

    Mitja Stegemann (Bonn)


  • Zuschauer

    1.491


  • Tore

    1:0 Wriedt (7.), 1:1 Nietfeld (36.), 2:1 Wriedt (39.), 3:1 Kern (59.), 4:1 Zirkzee (68.), 5:1 Kühn (83.), 6:1 Jeong (88.)


  • Gelbe Karten

    Singh / -

Weitere Inhalte