6:0! U17 schlägt Freiburg im ersten Heimspiel deutlich

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Kantersieg im ersten Heimspiel der neuen Saison für die U17 des FC Bayern: Die Mannschaft von Trainer Danny Schwarz ließ dem SC Freiburg am Sonntagvormittag beim 6:0 (4:0) keine Chance. Barry Hepburn (2.), Marcel Wenig (16.) und Lucas Copado (18./34.) sorgten bereits in Halbzeit eins für klare Verhältnisse. Erneut Copado (64.) und der eingewechselte Yusuf Kabadayi (75.) schraubten das Ergebnis im zweiten Abschnitt in die Höhe. Der FCB-Nachwuchs gewann bereits das erste Saisonspiel mit 1:0 beim FSV Frankfurt.

„Wir haben heute alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Gerade in der ersten Halbzeit waren wir richtig gut, es war insgesamt eine bockstarke Leistung unserer Jungs", freute sich Schwarz. „Wir waren insbesondere im letzten Drittel sehr gierig."

Bis auf die Langzeitverletzten Benjamin Ballis und Rares Canea konnte Schwarz gegen die Breisgauer aus dem Vollen schöpfen. Unter anderem war Pepe Brekner nach seiner Sperre zurück und Kabadayi feierte sein Comeback.

Torschützen unter sich: Barry Hepburn (links) traf zum 1:0, Lucas Copado war gleich dreimal erfolgreich.

Drei Tore mit Köpfchen

Der Münchner Nachwuchs brannte von Minute eins ein wahres Feuerwerk ab und unterstrich mit Nachdruck, wer als Sieger vom Platz gehen wollte. Bereits nach zwei Minuten traf Neuzugang Hepburn zum ersten Mal im Bayern-Dress: Der Schotte köpfte zum 1:0 ein. Nach einer Flanke von Eyüp Aydin hätte Wenig per Linksschuss fast erhöht (4.). Die Nummer acht der Münchner machte es in Minute 16 aber besser: Mittelstürmer Copado flankte aus halblinker Position nach innen, wo Wenig per Kopf auf 2:0 stellte.

Die FCB-Talente dominierten die Partie nach Belieben: Copado war nach einem Steilpass frei durch und traf per platziertem Linksschuss zum 3:0 (18.). Für den 4:0-Halbzeitstand zeichnete dann erneut das Duo Wenig-Copado verantwortlich: Dieses Mal flankte Wenig auf seinen Kumpel im Zentrum, der per Kopf den Doppelpack schnürte (34.).

Lucas Copado mit dem Dreierpack

Die Bayern ließen auch im zweiten Durchgang fast keine Torchance der Badener zu. Die Schwarz-Elf nahm zwar etwas das Tempo raus, kam aber dennoch zu einigen Möglichkeiten. Wenig scheiterte zunächst an Malte Brüning im SC-Tor (55.), dann zielte der eingewechselte David Jonathans knapp am linken Pfosten vorbei (62.). Zwei Minuten später setzte sich Arijon Ibrahimovic stark auf dem linken Flügel durch und spielte auf Copado, der den Dreierpack perfekt machte. Die Nummer neun der Bayern hätte im Anschluss beinahe sogar zum vierten Mal getroffen (72.), sein Linksschuss wurde jedoch pariert. Kabadayi sorgte mit einem eiskalten Abschluss für den 6:0-Endstand (75.).

Zeigten eine überragende Vorstellung: die FCB-Talente um 2:0-Torschütze Marcel Wenig (vorne).

Top-Spiel beim VfB Stuttgart

Am kommenden Sonntag, 4. Oktober, steht für die U17 der Münchner nach den zwei Auftaktsiegen gleich ein Kracher an. Um 10:30 Uhr gastiert die Schwarz-Elf beim Nachwuchs des VfB Stuttgart.

Aufstellung FCB-U17:Hülsmann - Manuba (68. Nsanzimana), Brekner, Aydin, Wenig, Copado, Ibrahimovic (68. Dibrani), Gertig (68. Janitzek), Sulley (57. Jonathans), Buchmann, Hepburn (45. Kabadayi)

Tore:1:0 Hepburn (2.), 2:0 Wenig (16.), 3:0 Copado (18.), 4:0 Copado (34.), 5:0 Copado (64.), 6:0 Kabadayi (75.)

Auch die FCB-U19 gewann ihr erstes Heimspiel der neuen Saison:


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen