präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Auswärts-Gala in Ulm

8:0 - U19 feiert famosen Auftakt-Sieg beim SSV Ulm

Increase font size Schriftgröße

Schützenfest zum Auftakt für die U19 des FC Bayern! Der von Martín Demichelis trainierte amtierende Meister hat am Sonntagnachmittag in der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest mit 8:0 (4:0) beim SSV Ulm gewonnen und es damit den Profis, die am Freitagabend den FC Schalke 04 niederrungen, gleichgetan. Christopher Scott (8. Minute und 16.) sorgte mit seinem Doppelpack früh für die Zwei-Tore-Führung und Jamie Lawrence (28.) sowie Luca Denk (35.) schraubten das Ergebnis noch vor der Pause in die Höhe. Nach dem Seitenwechsel sorgten Scott (54.) mit seinem dritten Treffer, Mamin Sanyang (68.), Torben Rhein (85.) und Armindo Sieb (90.) für den Endstand.

„Wir sind natürlich sehr, sehr froh über den Sieg – das haben die Jungs toll gemacht“, so Demichelis nach der Partie. „Wir haben von Beginn an das Spiel dominiert und den Ball gut laufen gelassen. Man konnte bereits früh in der Partie sehen, dass sie unsere Spielidee gut umsetzen. Trotz des Sieges liegt noch ein weiter Weg vor uns, da ist es wichtig, dass wir auf dem Boden bleiben.“

Sanyang und Sieb feiern Debüt

Demichelis musste aufgrund von Verletzungen mit Behar Neziri, Liam Morrison, Moritz Mosandl, Younes Aitamer, Liam Barakat und Manuel Kainz auf sechs Spieler verzichten und schickte eine äußerst junge Elf ins Rennen. Insgesamt standen neun Spieler des jüngeren Jahrgangs in der Anfangsformation. Zudem feierten die Neuzugänge Sanyang und Sieb ihr Debüt für den FC Bayern und konnten sich auf Anhieb in die Torschützenliste eintragen.

Martín Demichelis hatte beim hochverdienten Auftakterfolg seiner U19 alles bestens im Blick.

Scott-Doppelpack sorgt für frühe Führung

Von Beginn an war der FC Bayern die klar spielbestimmende Mannschaft und gab das Tempo vor. Bereits nach acht Minuten brachte Scott die Gäste per sehenswertem Fernschuss in Führung. Wenig später erhöhte der offensive Mittelfeldspieler (16.) nach einem Doppelpass mit Lawrence im Anschluss an einen Eckball auf 2:0. Anders als die Bayern, die an diesem Nachmitttag noch lange nicht genug hatten, konnten die Ulmer für keine Gefahr vor dem Tor von Johannes Schenk sorgen.

Lawrence und Denk erhöhen

Nachdem Lawrence in der 19. Spielminute mit seinem Kopfball noch an André-David Ess im Tor des SSV scheiterte, zielte der Innenverteidiger neun Minuten später genauer und drückte einen von Sieb verlängerten Eckball zum zwischenzeitlichen 3:0 über die Linie. Zehn Minuten vor dem Halbzeitpfiff klingelte es dann erneut im Tor der Heimmannschaft. Wieder schalteten die Münchner nach einem Eckstoß schneller und Denk netzte nach Vorarbeit von Nemanja Motika zum 4:0-Halbzeitstand ein.

Scott macht den Hattrick 

Auch im zweiten Durchgang war der Nachwuchs des FCB noch nicht satt und spielte weiter unermüdlich nach vorne. Nachdem sich Sieb über außen stark durchsetzte, musste Scott (54.) den Ball zum 5:0 nur noch über die Linie drücken. Kurz darauf durfte sich mit Sanyang (68.) der erste Neuzugang in die Torschützenliste eintragen. Und die Bayern machten weiter: Fünf Minuten vor dem Schlusspfiff erzielte dann Rhein das 7:0. 

Neuzugänge überzeugen

Quasi mit dem Schlusspfiff war auch der zweite der beiden Neuzugänge erfolgreich. Nach einem Foul am eingewechselten Franz Krätzig ließ sich Sieb beim Elfmeter nicht zweimal bitten und netzte eiskalt zum 8:0-Endstand ein.

Am kommenden Wochenende empfängt die U19 des FCB in der A-Junioren Bundesliga den FC Augsburg im Stadion am FC Bayern Campus. Anpfiff der Begegnung ist am Samstagnachmittag um 13 Uhr. 

Aufstellung FCB-U19: Schenk – Lawrence, Denk, Sanyang, Motika (64. Reinelt), Sieb, Rhein, Fust (54. Herold), Vidovic (54. Krätzig), Brückner (54. Salihamidžić), Scott

Tore: 0:1 Scott (8.), 0:2 Scott (16.), 0:3 Lawrence (28.), 0:4 Denk (35.), 0:5 Scott (54.), 0:6 Sanyang (68.), 0:7 Rhein (85.), 0:8 Sieb (90.)

So spielte die U17 am Wochenende gegen den FSV Frankfurt 👇

Weitere Inhalte