präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Spielbericht: 2:1 nach Verlängerung

Bayern vs. Sevilla im UEFA Super Cup - WAS. FÜR. EIN. KRIMI.

Increase font size Schriftgröße
  • FCB gewinnt zum 2. Mal den UEFA Super Cup
  • 23. Sieg der Bayern - Rekord in Europas top-5-Ligen
  • Martínez mit dem goldenen Tor

Was für ein Krimi und am Ende dürften die Bayern hochverdient über den Titel im UEFA Super Cup jubeln. Der amtierende Champions-League-Sieger bezwang nach hoher Überlegenheit in einer spannenden Partie im Endspiel Europa-League-Champion FC Sevilla mit 2:1 nach Verlängerung (1:1,1:1). Javi Martinez gelang in der 104. Minute der entscheidende Treffer. Schon beim ersten Triumph in diesem Wettbewerb 2013 traf der Spanier entscheidend für den FC Bayern.

Martínez erlöst die Bayern

Nicht einmal der frühe Rückstand nach dem verwandelten Foulelfmeter von Lucas Ocampos (13. Minute) konnte die Bayern in der Puskás Aréna von Budapest aus der Bahn werfen. Leon Goretzka (34.) glich nach guter Kombination aus. Über 120 Minuten kontrollierten die Münchner nahezu durchweg die Partie und ließen kaum etwas zu – und wenn war Manuel Neuer zur Stelle. Vorne erspielte sich der FCB einige gute Chancen, doch es dauerte bis zur 104. Minute ehe Martínez der Siegtreffer gelang. Es war der 23. Sieg der Bayern in Serie - dies schaffte noch kein Team aus Europas Top-5-Ligen.

Wir haben für Euch die wichtigsten Szenen des Spiels kurz und knapp zusammengefasst 👇

13. Minute – Früher Rückstand nach verwandeltem Foulelfmeter

Nach einem Zweikampf von David Alaba mit Ivan Rakitić im Münchner Strafraum entscheidet der englische Unparteiische Anthony Taylor auf Strafstoß. Ocampos tritt an und verwandelt sicher zum frühen 0:1.

22., 26. & 30. Minute – Bayern mit guten Chancen

Die Bayern schütteln sich kurz, schalten sofort in die Offensive um und erspielen sich gute Möglichkeiten. Zuerst legt Robert Lewandowski super quer auf Thomas Müller (13. Minute), doch Jules Koundé kann den Versuch aus kurzer Distanz gerade noch ins Toraus abfälschen. Wenig später (26.) spielt Müller Benjamin Pavard frei, doch auch der Franzose verfehlt das Gehäuse knapp. In der 30. Minute läuft Lewandowski allein auf Bono zu, scheitert jedoch am Keeper.

34. Minute – Goretzka mit dem verdienten Ausgleich

Die Bayern geben nicht auf und spielen sich immer wieder in die gefährliche Zone. Müller flankt an den Fünfmeterraum, Lewandowski legt zurück und Goretzka schiebt aus elf Metern überlegt zum verdienten 1:1 ein.

58. Minute – Gnabry und Sané werden geblockt

Serge Gnabry versucht es aus rund 16 Metern, doch Bono kann nach vorne abwehren. Der Abpraller landet bei Leroy Sané doch auch sein Schuss wird kurz vor der Linie geblockt. In der 62. Minute kommt Gnabry erneut im Strafraum zum Schuss, doch wieder ist ein spanisches Bein dazwischen und fälscht zur Ecke ab.

87. & 92. Minute – Neuer bleibt cool und hält Bayern im Spiel

Die Bayern können sich auf ihren Schlussmann verlassen! Es ist quasi ein Spiel auf ein Tor, aber Sevilla kommt zu einem gefährlichen Konter. Nach einem Eckball der Bayern schalten die Spanier blitzschnell um und Youssef En-Nesyri (86.) taucht allein vor Neuer auf. Doch der Kapitän bleibt cool und wehrt die Kugel mit einer bärenstarken Reaktion zur Ecke ab. In der Verlängerung (92.) kommt es erneut zu diesem Duell und wieder bleibt der Münchner Sieger.

104. Minute – Wahnisnn! Martínez trifft zum Sieg

Es ist unglaublich. Martínez wird in der 99. Minute eingewechselt und ist zur Stelle. Nach einem Fernschuss von Alaba kann Bono nur nach vorne abklatschen. Der Spanier steht goldrichtig und köpft aus elf Metern zum 2:1 ein. Bereits im Super Cup 2013 traf Martinez in der Verlängerung und schickte die Bayern so ins Elfmeterschießen.

Alle Bilder vom UEFA Super Cup gegen Sevilla gibt es in der Bildergalerie:

Hier könnt ihr den Sieg mit dem richtigen Outfit feiern:

FC Bayern - FC Sevilla 2:1 n.V. (1:1, 1:1)
  • Alles im Liveticker zum Nachlesen

  • FC Bayern

    Neuer – Pavard, Süle, Alaba (112. Boateng), Hernández (99. Martínez) – Goretzka (99. Davies), Kimmich – Sané (70. Tolisso), Müller, Gnabry – Lewandowski


    Ersatz

    Ulreich, Nübel – Cuisance, Zirkzee, Fein, Tillman, Richards, Musiala


  • FC Sevilla

    Bono - Jesús Navas, Koundé, Diego Carlos, Escudero - Fernando, Jordán (94. Vázquez), Rakitic (56. Torres), Ocampos, Suso (73. Gudelj) - De Jong (56. En-Nesyri)


    Ersatz

    Vaclík, Javi Díaz – Gomez, Munir, Óscar Rodriguez, Acuna, Carlos Fernández, Gil


  • Schiedsrichter

    Anthony Taylor (England)


  • Tore

    0:1 Ocampos (13, Foulelfmeter); 1:1 Goretzka (34.); 2:1 Martínez (104.)


  • Gelbe Karten

    Alaba, Hernández / Jordán, Koundé, Fernando

Weitere Inhalte