präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
0:0 gegen Türkgücü München

FC Bayern Amateure bleiben zum dritten Mal in Serie ungeschlagen

Increase font size Schriftgröße

Drittes ungeschlagenes Spiel in Folge für die Amateure des FC Bayern! Die Mannschaft von Holger Seitz hat sich am Freitagabend im ersten Rückrundenspiel 0:0 vom starken Aufsteiger Türkgücü München getrennt und damit ihr Formhoch bestätigt. Die FCB-Reserve dominierte weite Teile einer niveauvollen Partie, hatte jedoch kein Glück im Abschluss. Der FCB rückte damit zunächst auf Platz zehn der Tabelle vor.

„Wir haben am Ende im letzten Drittel zu wenig klare Bewegungen gegen eine stark verteidigende Mannschaft gehabt. Das hat uns ein bisschen gefehlt - ohne dass es schlecht war, aber es war nicht ausreichend, um diese Defensive zu knacken“, so Seitz.

Lenn Jastremski führte die Amateure nach seinem Doppelpack in Halle gegen Türkgücü erneut an.

Seitz setzt auf denselben Kader

Anfangsformation, Auswechselspieler – Cheftrainer Holger Seitz vertraute beim Auswärtsspiel im Grünwalder Stadion auf dasselbe Personal wie beim herausragenden 4:0-Erfolg beim Halleschen FC am vergangenen Samstag. Mit dabei waren vor den Augen von Sportvorstand Hasan Salihamidžić demnach auch wieder die Doppeltorschützen Lenn Jastremski und Maxi Zaiser. Für die wiedergenesenen Rémy Vita und Lenny Borges reichte es noch nicht für den Kader.

Der 18-jährige Chris Scott hatte zweimal die Führung für die Amateure auf dem Fuß.

1. Halbzeit: Ausgeglichenes Kräftemessen

12. Minute: Glück für die Amateure, die das Spiel zu Beginn dominieren und mit Selbstvertrauen starten. In dieser Szene bleibt Sercan Sararer mit Fortune im Strafraum am Ball, scheitert jedoch an Ron-Thorben Hoffmann.

22. Minute: Die Gastgeber kommen besser in die Partie und strahlen Gefahr im letzten Drittel aus. Lucas Röser kommt aus halbrechter Position zum Abschluss, sein Schuss geht ans Außennetz.

28. Minute: Chris Richards wird als letzter Mann gefoult, der Pfiff bleibt aber aus. Sararer läuft allein auf Hoffmann zu, legt quer – doch Top-Torjäger Petar Slišković (zwölf Treffer) schiebt das Leder am rechten Pfosten vorbei.

41. Minute: Gute Möglichkeit für die FCB-Reserve durch Chris Scott. Der 18-Jährige kommt nach einem schönen Doppelpass mit Nico Feldhahn aus 15 Metern zum Schuss, René Vollath im Türkgücü-Kasten entschärft den Außenrist-Versuch.

2. Durchgang: Mehr Chancen, keine Tore

51. Minute: Das war knapp! Der Drittliga-Meister kommt wieder mit Schwung aufs Feld und hat durch Scott die erste Chance im zweiten Durchgang. Vollath bekommt beim sehenswerten Weitschuss gerade noch die Fingerspitzen an die Kugel.

65. Minute: Die Bayern fahren einen gefährlichen Angriff nach dem anderen, dieses Mal legt Jastremski per Kopf auf Zaiser ab, der im letzten Moment beim Abschluss gestört wird.

69. Minute: Knappes Ding! Wieder ist es der agile Zaiser, der eine Flanke von links auf den Kopf von Josip Stanisic schlägt. Dieser scheitert aber aus wenigen Metern an Vollath.

Einen Kampf auf Biegen und Brechen lieferten sich die Amateure um Jamie Lawrence mit Türkgücü München.

Erst Verl, dann beim Spitzenreiter

Die nächste Drittliga-Partie bestreiten die Amateure am kommenden Dienstag, 26. Januar, um 19 Uhr zu Hause gegen Aufsteiger SC Verl. Am nächsten Freitag reist die Seitz-Elf dann zum Tabellenführer Dynamo Dresden.

Türkgücü München - FC Bayern Amateure 0:0

  • Türkgücü München

    Vollath - Park, Sorge, Zorba, Kusic - Erhardt, Tosun (59. Gorzel), Maier (67. Akkaynak), Sararer, Röser (46. Kircicek - 73. Sijaric) - Sliskovic


    Ersatz

    Engl - Alkan, Bouziane


  • FC Bayern Amateure

    Hoffmann - Stanisic, Lawrence, Feldhahn, Richards, Lungwitz - Stiller, Zaiser (82. Rochelt), Scott (62. Kühn), Kern - Jastremski (82. Arp)


    Ersatz

    Wagner - Mayer, Senkbeil, Welzmüller


  • Schiedsrichter

    Benjamin Cortus (Röthenbach a. d. Pegnitz)


  • Tore

    Fehlanzeige


  • Gelbe Karten

    Kircicek / -

Weitere Inhalte