Gegen den Tabellenzweiten: U19 muss sich nach Führung geschlagen geben

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die U19 des FC Bayern München hat das vierte Saisonspiel in der A-Junioren-Bundesliga verloren. Beim 1:4 (1:0) gegen den VfB Stuttgart brachte Grant-Leon Mamedova die Roten früh in Führung (8.), ehe Thomas Kastanaras nach der Halbzeitpause per Elfmeter ausglich (51). Die Gäste blieben weiter aggressiv und kamen noch zu drei weiteren Treffern durch Alexis Tibidi (68.), Luca Raimund (87.) und Mirhan Inan (90.+3). Für den FCB ist es die zweite Saisonniederlage nach vier Spielen.

„Wir haben in den ersten 20 Minuten die angestrebte Aggressivität und Stimmung auf den Platz bekommen, gegen den Ball gearbeitet und uns mit der Führung zum richtigen Zeitpunkt belohnt. Mit dem Tor haben wir einen Tick nachgelassen, konnten das Ergebnis aber in die Pause bringen. In der zweiten Halbzeit waren wir offensiv nicht mehr so gefährlich. Der Elfmeter und das 1:2 waren dann so ein bisschen der Knackpunkt. Wir schaffen es aktuell nicht die ganze Power über die komplette Distanz aufs Feld zu bringen und auch mal eklig für den Gegner zu sein. Wir müssen die ersten Minuten mitnehmen, regenerieren und in den nächsten Wochen das Beste rausholen", so Trainer Danny Galm über das Spiel.

Auftakt nach Maß

Im vierten Spiel der Saison startete die Jugendauswahl direkt furios. Nach einem Zuspiel von Paul Wanner behielt Mamedova im Stuttgarter Strafraum die Nerven und schob aus kurzer Distanz zur Führung ein (8.). Fünf Minuten später meldeten sich auch die Gäste erstmals in der Offensive an. Nach einem Steckpass von Nathan Winkler prüfte Thomas Kastanaras erstmals Ritzy Hülsmann im Bayern-Kasten. Danach ging es Schlag auf Schlag: Zuerst scheiterte Kastanaras erneut aus kurzer Distanz, dann hielt Tobias Werdich stark gegen Wanner. Bis zur Halbzeit häuften sich die Torraumszenen im Bayern-Strafraum.

Starke Gäste

Die zweite Halbzeit begann ebenfalls mit einem schnellen Tor -- allerdings auf Seiten der Gäste, die besser aus der Kabine kamen. Nach einem Foul von Behar Neziri an Tibidi schoss Kastanaras den fälligen Strafstoß ins Netz (51.). Der Tabellenzweite blieb weiter aggressiv und erarbeitete sich weitere Torchancen, aber auch die Münchner lauerten auf eine Gelegenheit für den zweiten Treffer. In der 63. Minute war es fast so weit, als Wanner nach einer Ecke seinen Endgegner in Werdich fand. Younes Aitamer schoss kurz danach am Tor vorbei. In der Folge nutzte der VfB seine Chancen besser und fuhr durch Tore von Tibidi, Raimund und Inan einen Auswärtssieg ein.

Auswärts in Frankfurt

Am übernächsten Wochenende ist die U19 des Rekordmeisters bei Eintracht Frankfurt gefordert. Anstoß ist am Samstag 16.10.2021 um 11 Uhr. Vier Tage später wartet dann am 20.10.2021 das nächste Youth League-Gruppenspiel. Um 15 Uhr kämpft das Team von Danny Galm um Punkte in Lissabon.

Aufstellung FCB-U19: Hülsmann -- Salihamidžić (85. Hepburn), Denk, Janitzek, Brekner (78. Herold) -- Neziri, Pavlovic (74. Dibrani), Aitamer (78. Wenig), Ibrahimovic, Wanner -- Mamedova

Tore:1:0 Mamedova (8.), 1:1 Kastanaras (51.), 1:2 Tibidi (68.), 1:3 Raimund (87.), 1:4 Inan (90.+3)

Die U17 trifft am Sonntag auf Reutlingen: