präsentiert von
Menü
Ligafinale gegen Hannover

'Wollen gute Show mit vielen Toren zeigen'

Eigentlich könnten die Bayern das letzte Ligaspiel der Saison (Samstag, ab 15:30 Uhr im Liveticker und im Webradio bei FCB.tv) locker angehen. Tabellarisch geht‘s um nichts mehr: Der FCB steht als Deutscher Meister fest, Gegner Hannover 96 als Absteiger. Doch wer einen Blick auf das Abschlusstraining am Freitag warf, spürte: Trainer und Mannschaft sind heiß! „Ich hoffe, dass wir für die Fans nochmal eine gute Show mit vielen Toren zeigen“, so Robert Lewandowski. Die Meisterfeierlichkeiten danach wären umso schöner!

„Wenn du Deutscher Meister bist, musst du natürlich eine große Party machen“, kündigte auch Pep Guardiola vor seinem letzten Heimspiel als Trainer des FC Bayern an. Blaskapellen, Live-Musik, Weißbierduschen - und natürlich die Schalenübergabe werden das Saisonfinale in der Allianz Arena zu einem Spektakel machen. Nach der internen Meisterfeier am Abend steht dann am Sonntag noch die traditionelle Party auf dem Rathausbalkon am Marienplatz an.

Das Pfingstwochenende hat also einiges zu bieten. Sportlich wollen sich die Bayern für das Pokalfinale eine Woche später in Berlin in Schwung bringen. „Es wäre besser, wenn wir im letzten Ligaspiel eine gute Leistung zeigen würden“, sagte Guardiola. Lewandowski ist sich dessen auch bewusst. „Das Hannover-Spiel ist eine Vorbereitung auf Dortmund. Wir wissen, dass wir Gas geben und konzentriert bleiben müssen.“

Lewandowski will die 30 & die Kanone

Das würde auch dem Polen selbst zugutekommen, der am Samstag alle Voraussicht nach zum zweiten Mal in seiner Karriere die Torjägerkanone der Bundesliga gewinnen wird. Vier Tore Vorsprung auf den Dortmund Pierre-Emerick Aubameyang sollten doch reichen. Lewandowski aber hat ein weiteres Ziel: Die 30 Tore-Marke knacken! Ein Treffer fehlt - und Lewy wäre der erste Spieler seit 1977, dem das gelänge. „Das ist eine große Motivation für mich. Es wäre sehr cool, wenn ich dieses eine Tor schaffen würde“, erklärte der Stürmer.

Ein besonderer Nachmittag wird es auch für Guardiola, der kurz vor dem Anpfiff von Karl-Heinz Rummenigge offiziell verabschiedet wird. „Jedes Spiel in der Allianz Arena war sehr speziell für mich“, blickte der Katalane am Freitag auf seiner letzten Pressekonferenz an der Säbener Straße auf seine drei Bayern-Jahre zurück: „Es war eine tolle Zeit für mich, die ich nie in meinem Leben vergessen werde.“

Noch ist Guardiolas Mission aber nicht beendet. Auch auf Absteiger Hannover bereitete der Coach sein Team mit viel Akribie vor. „Wir wollen ein gutes Spiel machen. Ich will, dass die Fans zufrieden nach Hause fahren.“ Allerdings muss der 45-Jährige am Samstag neben Arjen Robben und Holger Badstuber auch auf Xabi Alonso (Rippenprellung) und Javi Martínez (Sprunggelenk) verzichten. Beide sind auch fürs Pokalfinale fraglich. Bis dahin aber bleibt noch eine Woche - vorher heißt es: Feier frei!

Informationen zum Gegner Hannover 96:

  • Es fehlen: Hiroshi Kiyotake, Hiroki Sakai (beide muskuläre Probleme) und Hugo Almeida (Wadenprobleme), Leon Andreasen (Fußoperation), Alexander Milosevic (Innenbandanriss im Knie), Felipe (Adduktorenprobleme)

  • Trainer Daniel Stendel: „Wer nichts riskiert, wird in München nichts holen. Wir wollen punkten. Wer nur ans Verteidigen denkt, kommt nicht ins Spiel. Wir werden nicht elementar von unserer Spielweise abweichen.“

Weitere Inhalte