präsentiert von
Menü
Vorbericht

Amateure vor Derby: „Knistern deutlich zu spüren“

Eines der absoluten Saisonhighlights steht am Sonntag für die Amateure des FC Bayern auf dem Programm. Die Mannschaft von Trainer Heiko Vogel trifft im prestigeträchtigen Amateurederby auf die Reserve des Lokalrivalen vom TSV 1860 München. Die Partie wird um 15 Uhr im Stadion an der Grünwalder Straße angepfiffen. „Nach dem guten Start in die Saison wollen wir jetzt auch den Derbysieg“, gibt Vogel die Marschrichtung vor.

Sein Team geht als Tabellenvierter in das Derby, der TSV ist Zweiter. Es ist also neben der lokalen Rivalität auch ein sportlich brisantes Aufeinandertreffen. „Die Löwen werden voll attackieren und draufgehen, so wie sie es immer machen. Für uns gilt es, dagegenzuhalten“, meint Vogel. „Wir haben schon die gesamte Zeit über ein hohes Niveau im Training, die Spieler sind sehr fokussiert. In den letzten Tagen hat das Ganze sogar noch zugenommen, das Knistern ist deutlich zu spüren", beschreibt der FCB-Coach.

Lappe & Bösel fraglich, Weinkauf wieder dabei

Gegen den TSV soll eine ähnlich starke Leistung wie beim 3:1-Auswärtserfolg bei der SpVgg Bayreuth am vergangenen Samstag her. Vogel hofft dabei auf eine bessere Chancenverwertung seiner Elf: „Wir haben in vielen Bereichen noch Luft nach oben. Das Augenscheinlichste in der Anfangsphase der Saison war, dass wir uns viele Chancen herausspielen, was sehr positiv ist, aber zu wenige davon konsequent nutzen.“

Personell gibt es noch zwei Fragezeichen bei den Bayern. Kapitän Karl-Heinz Lappe und Defensivspezialist Sebastian Bösel sind angeschlagen. Definitiv verzichten müssen die Amateure auf die Langzeitverletzten Ilias Becker (Muskelverletzung), Torsten Oehrl (Bänderanriss), Riccardo Basta (Aufbautraining), Bastian Grahovac, Valentin Micheli, Alexander Gschwend und Marcel Leib (alle Kreuzbandriss).

Positive Neuigkeiten gab es unter der Woche hingegen bei Tim Häußler und Bernard Mwarome. Beide konnten nach ihren Verletzungspausen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Inwieweit sie bereits eine Option für das Derby sind, ist noch offen. Wieder mit dabei sein kann Torhüter Leo Weinkauf, der seine Rotsperre vom Spiel beim FC Ingolstadt II abgesessen hat. „Bei Andreas Rössl sieht es ebenfalls gut aus“, meint Vogel. Der Schlussmann war zuletzt wegen Rückenproblemen ausgefallen.