FC Bayern München 2021/22
FC Bayern München 2021/22
FCB Amateure
FC Bayern Amateure
Ergebnis
50
Burghausen
SV Wacker Burghausen
(2:0)
FCB Amateure
FC Bayern Amateure
Ergebnis
50
Burghausen
SV Wacker Burghausen
(2:0)
FCB Amateure
FC Bayern Amateure
Ergebnis
50
Burghausen
SV Wacker Burghausen
(2:0)
FCB Amateure
FC Bayern Amateure
Ergebnis
50
Burghausen
SV Wacker Burghausen
(2:0)
Stadion/ZuschauerzahlStadion an der Grünwalder Straße, München
icon

5:0! Amateure bezwingen Burghausen

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Platz zwei gefestigt! Die Amateure des FC Bayern durften am Montagabend einen 5:0-Heimerfolg gegen Wacker Burghausen bejubeln. Am 32. Spieltag der Regionalliga Bayern schossen Milos Pantovic (30.) und Nicolas Feldhahn (41.) eine 2:0-Halbzeitführung für den FCB heraus. Nach der Pause erhöhte zunächst Franck Evina (62.), ehe Burghausens Lukas Pöllner mit einem Eigentor auf 4:0 für die Münchner stellte. Den Schlusspunkt setzte Marco Hingerl mit dem 5:0 in Minute 84. Mit 56 Punkten aus 29 Spielen stehen die Bayern Amateure auf Rang zwei. Der Vorsprung auf den Dritten, 1. FC Nürnberg II, der eine Partie weniger absolviert hat, beträgt fünf Zähler.

„Mit dem Ergebnis sind wir natürlich zufrieden", sagte FCB-Trainer Tim Walter nach Schlusspfiff. „In der Anfangsphase hat uns noch ein bisschen das Tempo gefehlt. Mit dem Spielverlauf haben wir ein bisschen was angepasst und es letztlich gut gemacht. Wir sind auf dem richtigen Weg."

Gegenüber dem torlosen Remis am vergangenen Spieltag beim FC Memmingen nahm Walter eine personelle Veränderung der Startelf vor. Angelo Mayer verteidigte hinten links für den gelb-rot-gesperrten Derrick Köhn.

Pantovic & Feldhahn treffen in Halbzeit eins

Die Bayern übernahmen von Beginn an die Spielkontrolle. Zunächst fehlte aber noch etwas der Zug zum Tor. Burghausen stand tief und kompakt. Mit zunehmender Spieldauer wurde der FCB zwingender. Kapitän Niklas Dorsch probierte es mal aus der Distanz (14.). Mit der ersten richtigen Großchance gelang den Münchner in Minute 30 die verdiente Führung. Pantovic kam nach einem langen Pass im Strafraum an den Ball, nahm ihn stark mit und vollstreckte zum 1:0.

In Minute 38 erzielte Otschi Wriedt das vermeintliche 2:0. Doch bei der Hereingabe von Mayer stand der Angreifer im Abseits. Nur drei Minuten später markierten die Bayern dann aber den zweiten regulären Treffer. Nach einer Ecke von Pantovic stieg Feldhahn in der Mitte am höchsten und köpfte die 2:0-Halbzeitführung für die Hausherren.

Evina mit dem 3:0

Nach der Pause blieb das Bild ähnlich. Die Amateure waren weiterhin spielbestimmend und drückten Burghausen in die eigene Hälfte. Felix Götze verpasste in Minute 61 das 3:0 noch knapp. Nach einem Freistoß von Mayer kam der Rechtsverteidiger völlig frei an den Ball, köpfte aus sechs Metern aber daneben. Eine Minute später machte es Evina besser. Der Offensivspieler zog von der Strafraumkante ab und der leicht abgefälschte Ball landete im Netz.

Nur weitere sechs Minuten nach dem 3:0 erzwangen die Bayern das 4:0. Pantovic setzte sich an der Grundlinie durch und brachte den Ball vor das Tor, wo Burghausens Verteidiger Pöllner das Leder vor Wriedt unfreiwillig über die eigene Linie drückte. Der eingewechselte Hingerl traf sechs Minuten vor dem Ende sogar noch zum 5:0. Nach feiner Vorarbeit von Feldhahn hatte der Mittelfeldspieler aus elf Metern keine Mühe einzuschieben. Am kommenden Freitag (19 Uhr) steht beim TSV Buchbach das nächste Spiel für die Amateure auf dem Programm.

FC Bayern Amateure - Wacker Burghausen 5:0 (2:0)

FC Bayern Amateure

Früchtl - Götze, Feldhahn, Awoudja (72. Isherwood), Mayer - Dorsch, Benko - Pantovic, Tillman (63. Hingerl), Evina - Wriedt (76. Crnicki)

Ersatz

Weinkauf, Türkkalesi, Gschwend, Nollenberger

Wacker Burghausen

Flückinger - Schulz, Pöllner, Buchner, Janietz, Subasic - Duhnke, Muteba (80. Pichler), Wächter, Sulmer (46. Richter) - Omelanowsky (78. Holek)

Ersatz

Zbinden, Knochner, Bann, Mendes

Schiedsrichter

Wolfgang Haslberger (St. Wolfgang)

Zuschauer

582

Tore

1:0 Pantovic (30.), 2:0 Feldhahn (41.), 3:0 Evina (62.), 4:0 Pöllner (68./Eigentor), 5:0 Hingerl (84.)

Gelbe Karten

/