präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Flyeralarm Frauen-Bundesliga 6. Spieltag
Dietmar-Hopp-Stadion, Sinsheim
TSG 1899 Hoffenheim
1 : 0
(1:0)
FC Bayern
Enttäuschung im Topspiel

FCB-Frauen unterliegen in Hoffenheim mit 0:1

Increase font size Schriftgröße

Große Enttäuschung im Topspiel gegen Hoffenheim: Die FC Bayern Frauen unterlagen im Topspiel der Flyeralarm Frauen-Bundesliga gegen die TSG 1899 Hoffenheim denkbar knapp mit 0:1. Das spielentscheidende Tor war ausgerechnet ein Eigentor. „Wir müssen uns vorwerfen, die Tore nicht gemacht zu haben. Wir hatten genügend Chancen dazu. Daran müssen wir weiterhin hart arbeiten“, resümierte Cheftrainer Jens Scheuer.

Beide Teams beäugten sich in einer ausgeglichenen Anfangsphase ohne große Chancen vorerst gegenseitig. Die Bayern mussten neben Mandy Islacker und Amanda Ilestedt zusätzlich auf Giulia Gwinn verzichten, die sich im Abschlusstraining im Zweikampf verletzte. Nach zehn Minuten gelangen beiden Mannschaften erste aussichtsreiche Angriffe und das Tempo im Spiel zog an: Dallmann schloss für die Bayern ab (12.), fast im Gegenzug musste sich Carina Schlüter zwei Mal strecken - hielt jedoch ohne Probleme. Kurz darauf geschah es jedoch: Ein Rückpass von Ali Riley mit etwas Drall sprang Schlüter über den Fuß und rollte langsam über die Linie ins Tor. 1:0 für Hoffenheim. 

In der Folgezeit drehten die Bayern auf: Beerensteyn (25.), Leupolz doppelt (28.), Magull (32.) und Simon (41.) mit einem Hammer-Freistoß scheiterten alle an Hoffenheims Tufekovic oder den Gliedmaßen von sich in die Bälle werfenden Hoffenheimerinnen. Somit blieb es bei der Führung Hoffenheims, der ein Chancenplus der Müncherinnen gegenüber stand. 

Mit drei Ecken hintereinander starteten die Bayern dann in die zweite Hälfte, Hoffenheim konnte klären. Dann eine sehr strittige Szene: Beerensteyn wird an der Strafraumgrenze von Hoffenheims Keeperin übel von den Beinen geholt - ohne dass, diese den Ball trifft. Der fällige Elfmeter wird nicht gegeben. Für Beerensteyn kam direkt anschließend Rolser, für Riley Skorvankova. Doch die Münchnerinnen mühten sich in der Folgezeit vergeblich ab. Sämtliche Angriffe blieben bis zu letzten Sekunde erfolgslos und so blieb es beim 1:0 für Hoffenheim. 

 

TSG 1899 Hoffenheim - FC Bayern München 1:0 (1:0)

  • TSG 1899 Hoffenheim

    Tufekovic - Linder, Specht, Bühler, Lattwein, Hartig, Billa, Fühner, Pankratz, Waßmuth, Dongus


    Ersatz

    Leitzig, Hagel, Rall, Bürger, Harsch, Beuschlein


  • FC Bayern München

    Schlüter – Riley (53. Škorvánková), Hendrich, Wenninger, Laudehr - Leupolz (78. Lohmann), Dallmann, Magull, Simon - Beerensteyn (53. Rolser), Damnjanovic


    Ersatz

    Benkarth, Gielnik, Kögel


  • Schiedsrichter

    Mirka Derlin (Bad Schwartau)


  • Zuschauer

    1.650


  • Tore

    1:0 Riley (22./Eigentor)


  • Gelbe Karten

    - / -


    Rote Karten

    - / -