1. Tor
    63'Sofiane Hanni
Anderlecht
RSC Anderlecht
Ergebnis
12
FC Bayern
FC Bayern München
(0:0)
  1. Tor
    52'Lewandowski
  2. Tor
    78'Corentin Tolisso
  1. Tor
    52'Lewandowski
  2. Tor
    63'Sofiane Hanni
  3. Tor
    78'Corentin Tolisso
  1. gelbe Karte
    47'Uros Spajic
  2. gelbe Karte
    83'Leander Dendoncker
  3. gelbe Karte
    83'Adrien Trebel
Anderlecht
RSC Anderlecht
Ergebnis
12
FC Bayern
FC Bayern München
(0:0)
  1. gelbe Karte
    61'Boateng
  2. gelbe Karte
    61'Boateng
  3. gelbe Karte
    67'Lewandowski
  4. gelbe Karte
    88'Sven Ulreich
  1. gelbe Karte
    47'Uros Spajic
  2. gelbe Karte
    61'Boateng
  3. gelbe Karte
    61'Boateng
  4. gelbe Karte
    67'Lewandowski
  5. gelbe Karte
    83'Leander Dendoncker
  6. gelbe Karte
    83'Adrien Trebel
  7. gelbe Karte
    88'Sven Ulreich
  1. Auswechslung
    66'Henry Onyekuru für Pieter Gerkens
  2. Auswechslung
    71'Massimo Bruno für Sofiane Hanni
  3. Auswechslung
    83'Hamdi Harbaoui für Lukasz Teodorczyk
Anderlecht
RSC Anderlecht
Ergebnis
12
FC Bayern
FC Bayern München
(0:0)
  1. Auswechslung
    44'James Rodríguez für Thiago
  2. Auswechslung
    48'Martínez für Arjen Robben
  3. Auswechslung
    87'Mats Hummels für Arturo Vidal
  1. Auswechslung
    44'James Rodríguez für Thiago
  2. Auswechslung
    48'Martínez für Arjen Robben
  3. Auswechslung
    66'Henry Onyekuru für Pieter Gerkens
  4. Auswechslung
    71'Massimo Bruno für Sofiane Hanni
  5. Auswechslung
    83'Hamdi Harbaoui für Lukasz Teodorczyk
  6. Auswechslung
    87'Mats Hummels für Arturo Vidal
Anderlecht
RSC Anderlecht
Ergebnis
12
FC Bayern
FC Bayern München
(0:0)
Stadion/ZuschauerzahlLotto Park, Brussels19753 Zuschauer
icon

„Das wird sicher kein Spaziergang“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Ein letztes Mal in diesem Jahr begaben sich die Bayern am Dienstag auf eine Champions-League-Auswärtsreise. Das Ziel war Brüssel, wo die Münchner am Mittwoch auf den belgischen Meister RSC Anderlecht treffen (20:45 Uhr, live im Webradio und im Ticker). Das Team von Jupp Heynckes konnte diese Reise eigentlich entspannt antreten, denn Platz zwei -- und damit das Achtelfinale -- ist dem FCB nicht mehr zu nehmen.

„Es geht um wichtige Punkte für die UEFA-Wertung. Deswegen wollen wir unbedingt gewinnen", erklärte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge vor dem Abflug und versicherte, dass die Mannschaft nach acht Siegen in Serie unbedingt „im Flow" bleiben möchte. „Es ist ein Champions-League-Spiel. Es ist etwas Besonderes, in der Champions League zu agieren", betonte auch Heynckes bei der abschließenden Pressekonferenz am Dienstagabend im Constant Vanden Stock Stadion die Wichtigkeit der Partie.

Läuferisch starker Gegner

Außerdem wollen die Bayern mit einem Sieg ihre kleine Chance auf den Gruppensieg wahren. Am letzten Spieltag kommt es in der Allianz Arena zum direkten Duell mit Spitzenreiter Paris. Mit einem Ausrutscher der Franzosen am Mittwoch zuhause gegen Celtic rechnet derweil niemand. „Paris wirkt sehr stabil, die werden auch gegen Glasgow punkten. Wir konzentrieren uns auf uns und wollen weiter gut spielen", so Rummenigge.

Deswegen haben die Bayern nur Anderlecht im Kopf. „Man darf keinen Gegner unterschätzen, vor allem nicht in der Champions League. Ich habe die Mannschaft mit einem Video vom Spiel gegen Brügge analysiert und das hat mir schon imponiert. Nicht nur spielerisch, sie waren kämpferisch und läuferisch sehr stark. Der neue Trainer hat die Abwehr stabilisiert. Das wird sicher kein Spaziergang", warnte Heynckes vor Anderlecht, das derzeit punkt- und torlos am Ende der Gruppe B steht.

Boateng fit -- Fragezeichen hinter Coman

Der Fußballlehrer wird in der Aufstellung dennoch einige Veränderungen im Vergleich zum Sieg gegen Augsburg vornehmen. „Jérôme Boateng ist einsatzfähig, er wird von Anfang an spielen. Außerdem werden Sebastian Rudy und Corentin Tolisso starten", verriet Heynckes. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Kingsley Coman. „Er war die letzten Tage nur im Fitnessraum und wird es beim Abschlusstraining probieren. Wenn es geht, wird er von Anfang an spielen." Das Abschlusstraining musste der Franzose jedoch vorzeitig beenden.

Definitiv fehlen werden dem 72-Jährigen neben den langzeitverletzten Manuel Neuer und Franck Ribéry auch Thomas Müller (Aufbautraining), David Alaba (Rückenprobleme) und Rafinha (Schlag auf den Knöchel), die alle in München geblieben sind. Diese Ausfälle sind für Heynckes jedoch kein Grund für Pessimismus: „Wir wollen das Spiel morgen gewinnen und unsere Serie weiter auszubauen!" Die Bayern sind heiß auf das letzte Auswärtsspiel in der Königsklasse 2017.


Diesen Artikel teilen