FC Bayern München 2021/22
FC Bayern München 2021/22
Unterhaching U17
SpVgg Unterhaching U17
Ergebnis
12
FCB U17
FC Bayern U17
(1:0)
Unterhaching U17
SpVgg Unterhaching U17
Ergebnis
12
FCB U17
FC Bayern U17
(1:0)
Unterhaching U17
SpVgg Unterhaching U17
Ergebnis
12
FCB U17
FC Bayern U17
(1:0)
Unterhaching U17
SpVgg Unterhaching U17
Ergebnis
12
FCB U17
FC Bayern U17
(1:0)
Stadion/ZuschauerzahlAlpenbauer Sportpark, Unterhaching
icon

U17 siegt in kuriosem Derby

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Derbysieg für die U17 des FC Bayern! Bei der SpVgg Unterhaching setzte sich das Team von Trainer Miroslav Klose am Mittwochabend vor 850 Zuschauern mit 2:1 (0:1) durch. Die Umstände dabei waren allerdings kurios. Dominik Bacher brachte die Gastgeber nach sechs Minuten zunächst in Front. Nachdem die Spielvereinigung verletzungsbedingt früh den Torwart tauschen musste, flog der eingewechselte Schlussmann Moritz Löwe nach einer Notbremse vom Platz (40.). Fortan spielte Haching in Unterzahl und mit einem Feldspieler zwischen den Pfosten. Torben Rhein besorgte in Minute 48 den Ausgleich für den FCB. Elf Minuten danach stellte Marcel Sieghart auf 2:1 für die Bayern. In der Nachspielzeit avancierte dann Manuel Kainz zum gefeierten Helden für den Rekordmeister. Der Torhüter der Bayern parierte einen Foulelfmeter von Marius Mair und hielt somit den Sieg fest.

„So etwas habe ich auch noch nicht erlebt, es war ein äußerst verrücktes Spiel", sagte Klose nach Schlusspfiff. „Wir können mit unserem Auftritt heute nicht zufrieden sein, über die gesamte Dauer haben wir nur reagiert und zu wenig agiert. Von der Einstellung hat es uns Haching vorgemacht, bei uns war es insgesamt zu wenig. Am Samstag wartet mit Nürnberg der nächste schwierige Gegner auf uns."

Klose musste kurzfristig auf Kapitän Malik Tillman (angeschlagen) verzichten und ließ sein Team in einem 3-1-4-2-System auflaufen. Jamie Lawrence, Yannick Oberleitner und Benjamin Hofmann verteidigten vor Torwart Kainz. Auf der Sechs kam Leon Fust zum Einsatz, davor agierten Moritz Mosandl, Philipp Skodic, Rhein und Lasse Günther. Die Doppelspitze bildeten Sandro Porta und Sieghart.

Aus Sicht der Münchner begann die Partie denkbar ungünstig. Gerade einmal sechs Minuten waren gespielt, als Unterhaching in Führung gehen konnte. Bacher kam nach einer Ecke an den Ball und drosch das Leder zum 0:1 ins Netz. In der Folge hatten die Bayern zwar mehr vom Spiel, kamen aber nur selten zu zwingenden Chancen. Die Gastgeber mussten bereits früh verletzungsbedingt den Torhüter wechseln. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte wurde es dann kurios. Nach einer Notbremse gegen Günther musste der eingewechselte Hachinger Schlussmann Moritz Löwe mit Rot vom Feld. Fortan stand mit Yigit Hasan Kaygisiz ein Feldspieler im Tor, der mit seiner ersten Aktion aber direkt einen gefährlich geschossenen Freistoß von Rhein entschärfte.

In der Halbzeit wechselte Haching den Torwart erneut, in Durchgang zwei hütete Quirin Nuber, eigentlich Abwehrspieler, den Kasten. Der FCB drückte die Gastgeber in Überzahl tief in die eigene Hälfte. In Minute 48 gelang den Münchnern der Ausgleich. Nach einem Freistoß zirkelte Rhein den Ball von der linken Seite zum 1:1 ins Netz. Elf Minuten später hatten die Bayern das Spiel gedreht. Mosandl tankte sich auf rechts stark durch. Seine Flanke fand im Zentrum Sieghart, der zum 2:1 einköpfte. Sieghart, Rhein (72.) und der eingewechselte David Herold (78.) verpasste die Entscheidung. In der Nachspielzeit stoppte Innenverteidiger Lawrence einen Hachinger Angriff im Strafraum per Foul. Den fälligen Elfmeter von Mair konnte Kainz aber mit einer starken Parade abwehren und durfte sich anschließend als Matchwinner feiern lassen.

Am kommenden Samstag steht das nächste Spiel für die U17 an. Um 13 Uhr empfängt die Klose-Elf den 1. FC Nürnberg am heimischen Campus.

Aufstellung FCB-U17: Kainz -- Lawrence, Oberleitner, Hofmann -- Fust -- Mosandl, Skodic (57. Herold), Rhein, Günther (57. Halbich) -- Porta (71. Ignjatic), Sieghart

Tore:1:0 Bacher (6.), 1:1 Rhein (48.), 1:2 Sieghart (59.)

Bes. Vorkommnisse: Rote Karte gegen Löwe (Notbremse/40.), Kainz hält Foulelfmeter von Mair (80.)