FC Bayern München 2021/22
FC Bayern München 2021/22
Kaiserslautern U19
1. FC Kaiserslautern U19
Ergebnis
32
FCB U19
FC Bayern U19
(0:1)
Kaiserslautern U19
1. FC Kaiserslautern U19
Ergebnis
32
FCB U19
FC Bayern U19
(0:1)
Kaiserslautern U19
1. FC Kaiserslautern U19
Ergebnis
32
FCB U19
FC Bayern U19
(0:1)
Kaiserslautern U19
1. FC Kaiserslautern U19
Ergebnis
32
FCB U19
FC Bayern U19
(0:1)
Stadion/ZuschauerzahlSportpark Rote Teufel, Mehlingen
icon

U19 gastiert im Pokal in Kaiserslautern

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Ein spannendes Duell wartet am Mittwoch auf die U19 des FC Bayern. Kurz vor der Winterpause tritt das Team von Trainer Sebastian Hoeneß zum Achtelfinale des DFB-Pokals der Junioren beim Ligakonkurrenten 1. FC Kaiserslautern an. Es ist das letzte Auswärtsspiel des Jahres für den Nachwuchs des Rekordmeisters. Ursprünglich war das Duell für den 25. November geplant, musste witterungsbedingt aber ausfallen. Mit einem Sieg will der FCB das letzte verbleibende Ticket für das Viertelfinale ziehen.

Zwei Spiele stehen für die Bayern vor der Winterpause noch auf dem Programm. Nach dem Pokalduell in Kaiserslautern geht es am kommenden Wochenende im Nachholspiel der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest am Campus gegen den FC Augsburg (genauer Termin ist noch offen). „Wir wollen das Jahr mit zwei Siegen abschließen und weiterhin auf allen drei Hochzeiten tanzen", sagte FCB-Trainer Hoeneß.

Last-Minute-Sieg in der Liga

Zuletzt mussten sich die Bayern am vergangenen Samstag in der Liga beim Karlsruher SC mit einem 1:1 zufriedengeben. Die Münchner sind in dieser Saison weiterhin ungeschlagen. Das soll auch nach dem Pokalspiel in Kaiserslautern so bleiben. Dass es allerdings alles andere als eine leichte Aufgabe wird, ist den Münchner bewusst. „Auf uns wartet ein sehr schweres Spiel und ein kampfstarker Gegner, der uns alles abverlangen wird", so Hoeneß.

Im Ligaspiel gegen den FCK Ende August am Campus taten sich die Bayern lange schwer. Erst in der Schlussminute gelang Manuel Wintzheimer der entscheidende Treffer zum 1:0-Sieg. Die Lauterer rangieren auf dem 13. Tabellenplatz der Bundesliga Süd/Südwest. Nach einer Durstrecke von neun Spielen ohne Sieg gelang dem FCK im letzten Ligaspiel vor zwei Wochen ein 2:0-Heimerfolg gegen die SpVgg Greuther Fürth. Die Partie am vergangenen Wochenende in Unterhaching musste witterungsbedingt ausfallen.

„Der Pokal ist ein völlig anderer Wettbewerb. Kaiserslautern wird mit Sicherheit alles reinhauen und uns das Leben schwermachen. Wir fahren aber mit einer breiten Brust dort hin und wollen weiterkommen", meinte Hoeneß. Verzichten müssen die Münchner auf die langzeitverletzten Mathis Lange (Muskelverletzung), Daniels Ontuzans (Aufbautraining), Alexander Lungwitz (Sprunggelenksverletzung) und Maximilian Franzke (Hüftverletzung). Darüber hinaus fehlen Josip Stanisic und Theo Rieg. Im Erfolgsfall ginge es im Viertelfinale am heimischen FC Bayern Campus gegen den SV Werder Bremen.