24 Spielerinnen fliegen ins Trainingslager nach Doha

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die Rückrunden-Vorbereitung der FC Bayern Frauen ist bereits seit dem 8. Januar in vollem Gange. Für den letzten Schliff fliegen 24 Spielerinnen und der Trainerstab um Thomas Wörle am Samstag für eine Woche (bis 3. Februar) nach Doha. Trainieren wird die Mannschaft dort in der Aspire Academy for Sports Excellence, in der Anfang Januar bereits die Profi-Mannschaft ihr Trainingslager absolvierte.

„Wir freuen uns auf die hervorragenden Bedingungen vor Ort und werden neben der Fitness vor allem im taktischen Bereich arbeiten", sagte Wörle. „Wir können in Doha eine Woche lang intensiv zusammen trainieren und uns so nach der kurzen Winterpause wieder zu 100 Prozent aufeinander einspielen", so der Cheftrainer weiter.

Alle drei Neuzugänge mit an Bord

Dabei sein werden auch die Neuzugänge Laura Georges, Fei Wang und Leah Galton. Die drei können sich dank des intensiven Trainingspensums vor Ort schnell in das Teamgefüge eingliedern, freut sich Wörle: „Das Trainingslager bietet die perfekte Gelegenheit, unsere Neuzugänge voll und ganz zu integrieren." Außerdem reist Spielführerin Melanie Behringer mit nach Doha, die nach ihrer erfolgreich verlaufenen Innenmeniskus-Operation große Schritte auf dem Weg der Besserung macht. Anna Gerhardt, Lena Lotzen und Simone Laudehr werden sich hingegen zuhause auf ihre Rückkehr auf den Platz konzentrieren.

Neben dem Sport auch Natur und Kultur

Auf dem Programm stehen neben der Rückrunden-Vorbereitung auch ein Besuch der Deutschen Internationalen Schule in Doha, eine Teambuilding-Maßnahme in der Wüste und ein Besuch und Dinner im Museum of Islamic Art. Zudem werden die FCB-Frauen am Ende des Trainingslagers in gemischten Teams mit 12- bis 14-jährigen Mädchen aus Doha ein Show-Match austragen.

„Die gemeinsamen Erlebnisse werden uns sportlich wie auch persönlich noch mehr zusammenschweißen", fasst Bianca Rech, Teammanagerin der FC Bayern Frauen, die Aussicht auf eine Woche Trainingslager zusammen.


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen