Vorfreude auf Testspiel-Kracher gegen Liverpool FC Women

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Testspiel-Kracher am FC Bayern Campus: Am Sonntag, den 5. August, empfangen die FC Bayern Frauen um 16:00 Uhr die Liverpool FC Women. Der englische Erstligist ist wegen des früheren Saisonstarts bereits weiter in der Vorbereitung als die FCB-Frauen. Dementsprechend sehen die Münchnerinnen eine interessante Herausforderung auf sich zukommen: „Es ist auf alle Fälle ein cooles Gefühl, gleich gegen einen namhaften Club wie Liverpool zu spielen", sagte Bayern-Neuzugang Lina Magull vor dem Spiel. Nach nur zwei Wochen eigenem Training sei dies ein guter Maßstab um zu sehen, „ob unsere Vorbereitung in die richtige Richtung geht und woran wir noch arbeiten müssen", so Magull weiter.

„Wir wollen international etwas erreichen"

Bereits früh in der Vorbereitung werden die Münchnerinnen also Erfahrungen gegen einen internationalen Gegner machen. Dies kommt den Spielerinnen entgegen. „Die Motivation gegen eine Mannschaft wie Liverpool ist schon groß", freute sich etwa Manuela Zinsberger. „Das wird auf internationalem Niveau sicher ein hilfreiches Testspiel. Denn schließlich wollen wir auch international etwas erreichen", so die Torhüterin.

Die Frauenmannschaft aus Liverpool hat sich kürzlich von „Liverpool Ladies FC" in „Liverpool FC Women" umbenannt. Überhaupt ist in der englischen Frauenliga, der Women's Super League, vieles im Um- und Aufbruch. Dementsprechend interessant wird sein, was ein ambitionierter englischer Erstligist mit Vorbereitungsvorsprung den Bayern-Frauen abverlangen wird. Die FCB-Frauen haben ihr erstes, internes Testspiel gegen die eigene 2. Mannschaft mit 2:1 gewonnen, Liverpool konnte sein letztes Testspiel gegen die Blackburn Rovers mit 3:1 gewinnen.

Nächste Tests gegen Paris Saint Germain und Montpellier HSC

Auch FCB-Teammanagerin Bianca Rech sieht der Begegnung mit Spannung entgegen: „Das Spiel ist eine tolle Chance, sich zu messen und früh in der Vorbereitung entsprechend gefordert zu sein", so Rech. Für den Toulouse International Ladies Cup, bei dem die Bayern bereits nächste Woche gegen Paris Saint Germain und Montpellier HSC antreten, sei das Liverpool-Spiel laut Rech zudem ein guter Gradmesser.


Diesen Artikel teilen