Ab Sonntag: Trainingslager in Doha

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Vom Schnee in die Sonne: Zum zweiten Mal geht es für die FC Bayern Frauen während der Wintervorbereitung ins Trainingslager nach Doha. Cheftrainer Thomas Wörle will mit seiner Mannschaft vom 27. Januar bis 3. Februar „die Grundlagen für eine erfolgreiche restliche Saison" legen. „Wir alle freuen uns auf das zweite Halbjahr, da einige interessante Aufgaben vor uns liegen und wir in allen drei Wettbewerben noch voll dabei sind", so der Trainer.

In Doha erwartet die Bayern-Frauen und ihre Trainer ein volles Programm: Neben den täglichen Trainingseinheiten und einem internen Testspiel stehen ein Museumsbesuch, ein interaktiver Austausch mit Schülerinnen, ein gemeinsames Training mit Fußballerinnen aus Doha und Gesprächsrunden mit katarischen Politikerinnen und Gesellschaftsvertreterinnen auf dem Plan.

Mit dabei: Nachwuchstalente Corley und Donhauser

Mit ins Trainingslager reist fast der gesamte Kader der Profi-Frauenmannschaft. Nur die verletzten Melanie Behringer, Nicole Rolser und Lucie Vonkova, die sich im Training kürzlich leicht verletzt hat, arbeiten zuhause an ihrem Comeback. Winter-Neuzugang Simone Boye ist ebenso dabei wie die im Dezember noch pausierenden Nationalspielerinnen Laura Benkarth und Kristin Demann. Beide haben ihre Reha erfolgreich beendet und stehen wieder voll im Mannschaftstraining. Aus der zweiten Mannschaft können die Nachwuchstalente Gia Corley, Laura Donhauser sowie Kapitänin Anja Pfluger mit nach Doha und ihr Können mit den erfahrenen Bayern-Spielen messen.

Zurück in München bleibt den FCB-Frauen noch zwei Wochen Zeit bis zum ersten Pflichtspiel. Am 17. Februar empfangen sie als Tabellenzweiter die Spitzenreiter vom VfL Wolfsburg. Nur drei Punkte trennen die beiden Top-Teams der Allianz Frauen-Bundesliga und mit einem Punktgewinn können die Bayern das Rennen um die Meisterschaft aufs Neue eröffnen. Zuvor tragen die Münchnerinnen am 10. Februar, 14 Uhr am FC Bayern Campus, noch ein abschließendes Testspiel gegen St. Pölten aus.


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen