Letztes Heimspiel für FC Bayern Frauen II

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Am Sonntag, den 12. Mai, tritt die 2. Mannschaft der FC Bayern Frauen in der 2. Frauen-Bundesliga zum letzten Heimspiel der Saison an. Der Gegner ist der Tabellensiebte Turbine Potsdam II, Anstoß im Sportpark Aschheim ist um 14 Uhr. Vor dem vorletzten Spieltag haben die Münchnerinnen mit dem besten Torverhältnis der Liga nur drei Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze -- ein Sieg hält das Rennen um die Meisterschaft also weiter offen.

„Wir wollen unser letztes Heimspiel gewinnen, um oben dran zu bleiben und unseren Abgängen ein letztes tolles Heimspiel zu bieten", kündigte Bayern-Trainerin Nathalie Bischof an. Vor dem Spiel werden die scheidenden Spielerinnen verabschiedet. Turbine Potsdam wird es den Münchnerinnen jedoch nicht leicht machen: „Potsdam hat eine sehr gute Rückrunde gespielt. Ich erwarte einen technisch und taktisch starken Gegner", so Bischof.

Potsdam hat Rechnung mit Bayern offen

Potsdam hat zudem noch eine Rechnung mit den Münchnerinnen offen: Im Hinspiel haben die FCB-Frauen nämlich einen 0:1-Rückstand mit Toren in der 91. und 93. Minute gedreht. „Es ist wichtig, dass wir fokussiert an das Spiel herangehen und die drei Punkte holen. Wir haben eine sehr starke Saison gespielt und können diese hoffentlich noch mit zwei Siegen abschließen", sagte die ehemalige niederländische Nationalspielerin Claudia Vonkova (geb. van den Heiligenberg), die ihre Karriere nach dieser Saison beenden wird.

„Ob es für die Meisterschaft reicht, sehen wir dann nächste Woche. So oder so bin ich sehr stolz auf die Mannschaft. Es war sehr cool, dass ich die letzten beiden Jahre nochmal mit so vielen jungen talentierten Spielerinnen zusammenarbeiten konnte. Ich werde ihren weiteren Weg verfolgen und bin mir sicher, dass es einige noch sehr weit bringen werden", so Vonkova.

Neben der Holländerin werden am Sonntag Andrea Viehl (sieben Jahre in Bayerns U17- oder 2. Mannschaft), Andrea Brunner, Marlene Fries, Adriana Wehrens, Katriina Talaslahti (vier Jahre in Bayerns U17- oder 2. Mannschaft), Celina Costantini, Anja Suttner (drei Jahre in Bayerns U17- oder 2. Mannschaft) und Nadine Harbich (zwei Jahre in der 2. Mannschaft) verabschiedet.


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen