Präsident Hainer bei FCB-Frauen: „Gemeinsam Ziele erreichen“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Präsident Herbert Hainer hat der Frauenmannschaft des FC Bayern bei einem Besuch am Campus zum erfolgreichen Start in die Bundesliga-Saison gratuliert. Vor dem Training richtete er im Beisein von Abteilungsleiterin Karin Danner, der Sportlichen Leitung Bianca Rech und Cheftrainer Jens Scheuer offizielle und persönliche Worte an die Mannschaft.

Bianca Rech, Jens Scheuer, Herbert Hainer und Karin Danner auf dem Weg zur Mannschaft.

„Wollen Vorreiter werden"

„Vor 50 Jahren hat der FC Bayern seine Frauenmannschaft gegründet -- wir waren damals Vorreiter und wollen das auch jetzt im nationalen und internationalen Frauenfußball werden", so der Präsident einleitend. Hainer hob lobend hervor, dass das Team zum sechsten Mal hintereinander die Champions-League-Qualifikation geschafft habe und jedes Jahr um die Deutsche Meisterschaft mitspiele. Nun gelte es, die nächsten Schritte zu machen.

Präsident Hainer im Gespräch mit Sydney Lohmann und Lina Magull..

Den Anspruch des FC Bayern, mit allen Profimannschaften die Nummer eins zu sein, ordnete Hainer für das Frauenteam richtig ein: „Das geht nicht von heute auf morgen, das ist klar. Das schafft man auch nicht jedes Jahr, doch unsere Männer machen es vor. Warum sollen unsere Frauen also nicht in der Lage sein, einen ähnlichen Weg zu gehen? Wir als FC Bayern München werden unser Bestes dafür tun, damit ihr die richtigen Rahmenbedingungen und Infrastrukturen für diesen Weg zur Verfügung habt. So können wir die Ziele, die wir mit euch, und die sicherlich jede und jeder hier persönlich hat, auch gemeinsam erreichen." Gleichzeitig betonte der Präsident, dass dafür die Unterstützung aller Beteiligten, des Trainerteams und des Managements, nötig sei, um die richtigen Konzepte auf den Weg zu bringen.

Rech, Danner und Hainer tauschen sich über die neuesten Entwicklungen im europäischen Frauenfußball aus.

„Ich drücke die Daumen"

Im anschließenden, lockeren Gespräch hob Karin Danner die aktuelle Tabellensituation hervor und „dass wir die Führung jetzt von Spieltag zu Spieltag verteidigen wollen. Die Mannschaft weiß, dass sie jedes Spiel alles geben muss und dass wir so auch Druck auf die Konkurrenz aufbauen können." Spielführerin Lina Magull berichtete dem Präsidenten von den Zielen der Mannschaft: „Wir gehen jedes Spiel mit der klaren Ansage an, es gewinnen zu wollen. Wir dürfen uns zwar nicht zu viel Druck machen, aber wir haben das Potenzial dazu und glauben an uns." Hainer erkundigte sich noch direkt bei Jovana Damnjanović, wie es ihr nach dem Kreuzbandriss geht, sprach mit den Neuzugängen, wie sie sich eingelebt haben und gab der Mannschaft abschließend mit auf den Weg: „Ich wünsche euch alles Gute, drücke die Daumen und bin überzeugt, dass wir bald wieder gemeinsam Titel feiern können."

So lief der erfolgreiche Saisonstart der FC Bayern Frauen! 👇


Diesen Artikel teilen