211113_Trikot_FCB-Frauen_IMA

Trainingslager der FC Bayern Frauen in Doha abgesagt

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die Bundesliga-Frauen-Mannschaft des FC Bayern hat das für Mitte Januar angesetzte Trainingslager in Doha abgesagt. „Die derzeitige allgemeine Entwicklung der Corona-Situation, der dynamische Anstieg der Inzidenzwerte haben uns bewogen, in München zu bleiben. Wir werden die Vorbereitung auf den Rückrundenstart komplett am Campus absolvieren", erklärt Bianca Rech, sportliche Leiterin Frauen-Fußball beim FC Bayern. „Wir bedauern die Absage und haben das auch unseren Partnern in Doha mitgeteilt, die unsere Gründe natürlich nachvollziehen können."

Seit 2018 haben sich die Spielerinnen im Januar oder Februar in Doha auf die zweite Saisonhälfte vorbereitet. Verbunden mit dem Trainingslager in der Aspire Academy war stets ein organisiertes Engagement der Spielerinnen für Frauensport und Gleichberechtigung. Das Programm ist eine Kooperation der FC Bayern mit dem Qatar Womens's Sport Commitee (QWSC). Es besteht aus Schulbesuchen, öffentlichen Trainingseinheiten für weibliche Teenager, aus einem regelmäßigen Austausch mit Vertretern der International Labour Organisation und weiteren Treffen mit Frauen aus der katarischen Gesellschaft. Bereits 2021 war das Trainingslager wegen der Pandemie ausgefallen.

Die Spielerinnen des FC Bayern werden sich nun am Campus für die Rückrunde in Form bringen. In der Bundesliga sind sie Tabellenführer, in der Champions League stehen sie im Viertelfinale, Gegner ist Paris St. Germain.

Die FC Bayern Frauen haben im Januar die norwegische Verteidigerin Emilie Bragstad verpflichtet:


Weitere news