So starteten die FCB-Frauen ins Trainingslager

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Nach dem Trainingsauftakt am FC Bayern Campus ging es für die FC Bayern Frauen am Dienstagabend ins Winter-Trainingslager. Bis Sonntag, 15.01.23, bereitet sich das Team von Cheftrainer Alexander Straus in Doha auf die anstehende Rückrunde vor. Am ersten Tag liefen sich Spielerinnen und Spieler des FC Bayern auf der Aspire Academy bereits über den Weg: Thomas Müller, Joshua Kimmich und Co. sind bereits seit Freitag vor Ort und reisen am Donnerstag zurück nach München.  

Erste Einheit unter Top-Bedingungen 

FCB Frauen
Bei bestem Wetter: Die FCB-Frauen bei der ersten Trainingseinheit.

Nach der knapp fünfstündigen Flugreise stand an Tag 1 direkt die erste Trainingseinheit an. Die Motivation der Spielerinnen war trotz etwas Müdigkeit spürbar: „Natürlich war die Nacht kurz, aber wenn ich mir die Bedingungen hier anschaue, ist es pure Vorfreude. Es macht enorm viel Spaß, mit den Mädels jetzt hier zu sein, die Zeit zu genießen und zu nutzen. Natürlich geht es auch um den Spaß und die Freude, wieder auf dem Fußballplatz zu stehen. Aber genauso darum, an Kleinigkeiten zu feilen und Spielabläufe zu trainieren. Es ist wichtig, einen Mix aus beidem zu finden, damit die Motivation immer hoch bleibt“, so Klara Bühl.  

26 Spielerinnen sind mit nach Doha gereist, die Stimmung im Team ist gut: „Die Spielerinnen sind gerne zusammen im Team und das ist sehr wichtig, um gute Ergebnisse einzufahren und unsere Ziele zu erreichen. Wir machen mit dem weiter, womit wir letzten Sommer begonnen haben. Jetzt haben wir etwas Zeit, in ruhigerem Umfeld zu arbeiten. Die Kombination aus Taktik und Teamspirit ist sehr wichtig für uns“, sagt Cheftrainer Straus, für den es das erste Winter-Trainingslager in Doha ist. Die Zielsetzung der Vorbereitung ist für den Norweger klar: „Wir wollen jeden Tag ein bisschen besser werden: Bezogen auf das, was wir erreichen wollen und auf die Idee, wie wir spielen wollen. Es ist, als würde man eine Burg bauen – einen Stein auf den anderen.“ 

FCB Frauen, Sarah Zadrazil, Emilie Bragstad, Tuva Hansen
Gute Laune: Sarah Zadrazil, Neuzugang Tuva Hansen und Emilie Bragstad.

Parallele Trainingseinheit der Profi-Mannschaften 

Erstmals überschneiden sich die Vorbereitungen beider Profi-Mannschaften des FC Bayern in Doha. Um 15 Uhr deutscher Zeit finden die Trainingseinheiten beider Teams parallel statt und werden live übertragen. Spielerinnen und Spieler freuen sich über das Aufeinandertreffen: „Es ist natürlich schön, am gleichen Ort zu trainieren und zusammenzukommen. Die gegenseitige Unterstützung ist wichtig. Wir sind ein Verein, deshalb ist es schön, wenn das gelebt wird, wir in Austausch kommen und das ein oder andere Bild gemeinsam haben“, so Sydney Lohmann. Bühl fügt hinzu: „Es ist immer spannend, zwischen den Teams die Parallelen zu finden, aber auch die Unterschiede auszumachen.“  

Die zweite Einheit des ersten Tages wird bereits anspruchsvoller als der Vormittag. Lohmann: „Wir haben die erste Trainingseinheit bereits absolviert, sind gut reingekommen und haben ein bisschen Technik gemacht. Der Fokus liegt heute aber nochmal auf der zweiten Einheit.“ Die nächsten vier Tage werden nicht weniger intensiv. „Wir sind in der Vorbereitung, wollen fit werden und haben auch nicht so lange Zeit, deshalb werden wir die Zeit hier nutzen“, so Lohmann. 

Kurz vor Abflug verlängerte Carolin Simon ihren Vertrag mit den FC Bayern Frauen: 


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen

Weitere news