FCB-Frauen gewinnen Finale des WomensCup 2018

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die FC Bayern Frauen sind Sieger des WomensCup 2018! Im schweizerischen Hägendorf bezwangen sie die FZ Zürich Frauen mit 5:1 (3:1). Zürich ging per Foulelfmeter (31.) durch Riana Fischer in Führung, doch Jovana Damnjanovic (34.) glich nur kurze Zeit später aus. Jill Roord brachte Bayern in Führung (41.), bevor Damnjanovic (45.) erneut zum 3:1-Halbzeitstand versenkte. Sydney Lohmann (56.) erhöhte zum 4:1 und Nachwuchsspielerin Laura Donhauser (58.) besiegelte den 5:1-Endstand.

Zwei Elfmeter für Zürich

Bei 30 Grad Celsius begann das Finale des WomensCup zwischen Zürich und Bayern München ausgeglichen. Doch das Team von Cheftrainer Thomas Wörle gewann nach kurzer Findungsphase die Oberhand. Die Führung von Zürich per Foulelfmeter hielt nicht lange -- Damnjaanovic glich in der 34. Minute aus -- und einen zweiten Elfmeter beim Stand von 1:1 hielt Manuela Zinsberger souverän.

Doppelpack von Damnjanovic

Bis zur Halbzeit schraubten die Münchnerinnen ihre Dominanz wie auch das Ergebnis durch einen erstklassigen Alleingang von Jill Roord und einen erneuten Treffer von Damnjanovic auf 3:1 nach oben. Kurz nach der Pause gelang Sydney Lohmann ein Geniestreich, nachdem sie ab der Mittellinie vier Gegnerinnen ausspielte und am Sechzehner zum 4:1 abzog. Bereits in der 58. Minute erzielte Laura Donhauser, eigentlich eine Spielerin der 2. FCB-Frauenmannschaft, den Treffer zum Endstand von 5:1.

So hat Bayern gespielt: Zinsberger(46. Wellmann) -- Lewandowski, Laudehr, Schweers(46. Wenninger), Donhauser(73. Weber) -- Roord, Lohmann, Gerhardt(73. Maier), Köster(61. Däbritz) -- Damnjanovic(61. Magull), Rolser (73. Beerensteyn)

Credit Bild: Fabio Baranzini / WomensCup


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen