FC Bayern München 2021/22
FC Bayern München 2021/22
Bayern
FC Bayern Frauen
Ergebnis
80
Leverkusen
Bayer 04 Leverkusen
(2:0)
Bayern
FC Bayern Frauen
Ergebnis
80
Leverkusen
Bayer 04 Leverkusen
(2:0)
Bayern
FC Bayern Frauen
Ergebnis
80
Leverkusen
Bayer 04 Leverkusen
(2:0)
Bayern
FC Bayern Frauen
Ergebnis
80
Leverkusen
Bayer 04 Leverkusen
(2:0)
Stadion/ZuschauerzahlStadion an der Grünwalder Straße, München
icon

FCB-Frauen schlagen Leverkusen mit 8:0-Kantersieg

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon
  • Nächster Kantersieg für die Münchnerinnen
  • Mandy Islacker schnürt Dreierpack
  • Bayern weiter Tabellenzweiter

Nach dem 9:0 gegen Mönchengladbach am Mittwoch gelang den FC Bayern Frauen gegen Bayer Leverkusen der nächste Kantersieg: 8:0 hieß es zum Rückrundenauftakt der Allianz Frauen-Bundesliga für das Team von Cheftrainer Thomas Wörle. „Die Mannschaft war heute unheimlich gierig und fest entschlossen, Tore zu machen. Wir waren immer am Drücker und so fällt das Ergebnis auch in der Höhe verdient aus. Wir sind sehr zufrieden, dass wir die englische Woche mit drei Siegen abschließen konnten", sagte Wörle nach der Partie.

Bayern tat sich zu Beginn schwer und es dauerte bis zur 26. Spielminute, bis Melanie Leupolz mit einem satten Fernschuss an die Querlatte für das erste Highlight sorgte. Kurz darauf bediente die Kapitänin die durchstartende Mandy Islacker, die aus kurzer Distanz zum verdienten 1:0 vollendete. Wenig später ließ diese nach einem Beerensteyn-Zuspiel auch das 2:0 folgen. Bei einem Lattentreffer verpasste Islacker einen lupenreinen Hattrick (39.) nur knapp.

Islacker mit starker Leistung

Kurz nach Wiederanpfiff zeigte sich die auffällige Islacker erneut stark und bediente Lina Magull mustergültig, die keine Probleme hatte, das vorentscheidende 3:0 zu erzielen (48.). Das Kombinationsspiel der Bayern lief anschließend zielstrebiger, so dass das Ergebnis deutlich in die Höhe geschraubt werden konnte: Sara Däbritz nach einer Lohmann-Vorlage (57.), Islacker mit ihrem dritten Treffer (60.), Verena Schweers mit einem sehenswerten Flachschuss (65.) und Lineth Beerensteyn (77.) erzielten weitere Treffer.

17:0 Tore aus zwei Spielen

Leverkusen zeigte sich insgesamt zu ungefährlich. Der Tabellenvorletzte aus dem Rheinland verzeichnete insgesamt nur wenige Offensivaktionen. Die Bayern hatten in den Schlussminuten dagegen noch zahlreiche gute Torgelegenheiten, von denen allerdings nur noch eine genutzt werden konnte. Der eingewechselten Fridolina Rolfö war es vorbehalten, in der Nachspielzeit das 8:0 zu erzielen.

Mit 17:0 Toren aus den vergangenen beiden Spielen können die Bayern zuversichtlich in das letzte Spiel des Jahres, kommenden Sonntag beim MSV Duisburg, gehen.

FC Bayern Frauen - Bayer 04 Leverkusen 8:0 (2:0)

FC Bayern Frauen

Zinsberger - Hendrich, Wenninger, Maier, Schweers (74. Roord) - Beerensteyn, Leuploz, Lohmann (59. Skorvankova), Däbritz (59. Rolfö) - Magull, Islacker

Ersatz

Weimar, Lewandowski, Damnjanovic, Vonkova

Bayer 04 Leverkusen

Klink (46. Sieger) - Kempe, Friedrich, Wimmer (68. Reger), Sahlmann (70. Gier), Barth, Uebach, Rinsing, Rudelic, Csiszar, Mayr (79. Radtke)

Ersatz

Radke, Oliveira

Schiedsrichter

Christine Weigelt (Leipzig)

Zuschauer

293

Tore

1:0 Mandy Islacker (30.), 2:0 Mandy Islacker (34.), 3:0 Lina Magull (49.), 4:0 Sara Däbritz (57.), 5:0 Mandy Islacker (60.), 6:0 Verena Schweers (65.), 7:0 Lineth Beerensteyn (77.), 8:0 Fridolina Rolfö (90.)

Gelbe Karten

Beerensteyn / Uebach

Rote Karten

- / Uebach