FC Bayern München 2021/22
FC Bayern München 2021/22
Bayern
FC Bayern Frauen
Ergebnis
21
Hoffenheim
TSG 1899 Hoffenheim
(1:0)
Bayern
FC Bayern Frauen
Ergebnis
21
Hoffenheim
TSG 1899 Hoffenheim
(1:0)
Bayern
FC Bayern Frauen
Ergebnis
21
Hoffenheim
TSG 1899 Hoffenheim
(1:0)
Bayern
FC Bayern Frauen
Ergebnis
21
Hoffenheim
TSG 1899 Hoffenheim
(1:0)
Stadion/ZuschauerzahlStadion an der Grünwalder Straße, München
icon

FCB-Frauen schlagen Hoffenheim verdient mit 2:1

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon
  • Verdienter Sieg für die FCB-Frauen
  • Islacker und Däbritz treffen für Bayern
  • Vorerst klettern die Bayern wieder auf Tabellenplatz 2

Die FC Bayern Frauen schlagen die TSG 1899 Hoffenheim am vierten Spieltag der Allianz Frauen-Bundesliga verdient mit 2:1 (1:0). Das Team von Cheftrainer Thomas Wörle klettert somit vorerst an Freiburg vorbei auf den 2. Tabellenplatz. Die Tore für Bayern schossen Mandy Islacker (34.) und Sara Däbritz (75.), Hoffenheim gelang in der 85. Minute noch der Anschlusstreffer. "Wir hatten sehr gute Aktionen vor dem Tor, waren sehr griffig in den Zweikämpfen und haben einen deutlichen Schritt zurück zu alter Stärke und Souveränität gemacht. Ich bin zufrieden, dass wir heute, nach der Niederlage am vergangenen Spieltag, mit einer überzeugenden Leistung zurückgekommen sind", sagte Wörle nach dem Spiel.

Die Bayern starteten vor 452 Zuschauern enorm druckvoll in die Partie und ließen keinen Zweifel daran, sich anders präsentieren zu wollen, als vor zwei Wochen in Wolfsburg. In der ersten halben Stunde brachten mehrere Torschüsse nicht die erwünschte Führung. In der 34. Minute schlug Verena Schweers eine gute Flanke in den Strafraum, Sara Däbritz köpfte gefährlich aufs Tor, doch erst Mandy Islacker versenkte den Abstauber zum hochverdienten 1:0 für die Bayern, bei dem es bis zur Halbzeit blieb.

In der zweiten Hälfte probierte es auch Hoffenheim etwas offensiver, erspielte sich somit auch Chancen und bot zeitgleich mehr Räume. Diese konnten die Münchnerinnen jedoch lange nicht nutzen und so blieb die Chance eines Ausgleichs für Hoffenheim bestehen. Doch in der 75. Minute wird Sara Däbritz gekonnt von Kathrin Hendrich in Szene gesetzt, marschiert alleine in den Sechzehner und zieht eiskalt zum 2:0 ab. Doch Hoffenheim gab nach wie vor nicht auf und kam so durch einen Leichtsinnsfehler der Münchner Abwehr noch zum Anschlusstreffer durch Maximiliane Rall (83.). Dabei blieb es jedoch und die Münchnerinnen gewannen verdient mit 2:1.

FC Bayern Frauen - TSG 1899 Hoffenheim 2:1 (1:0)

FC Bayern Frauen

Zinsberger – Hendrich, Wenninger, Maier, Schweers - Lohmann, Magull (71. Demann), Skorvankova (80. Gerhardt) - Beerensteyn, Islacker (63. Rolser), Däbritz

Ersatz

Weimar, Damnjanovic, Roord, Vonkova

TSG 1899 Hoffenheim

Abt - Sprecht, Bühler, Rall, Billa, Harsch, Fühner (71. Linder), Pankratz, Beuschlein, Waßmuth (80. Steinert), Dongus

Ersatz

Tufekovic, Kaiser, Zeller

Schiedsrichter

Karoline Wacker (Marbach am Neckar)

Zuschauer

452

Tore

1:0 Mandy Islacker (34.), 2:0 Sara Däbritz (75.), 2:1 Maximiliane Rall (83.)

Gelbe Karten

- / -

Rote Karten

- / -