U11 männlich

Versöhnlicher Abschluss der E-Bazis beim Spielfest in Trudering

Increase font size Schriftgröße

"Auf gehts Bayern, kämpfen und siegen!" hieß es zum letzten Mal in diesem Jahr für unsere E-Bazis beim Spielfest des TSV Trudering am vergangenen Sonntag. Mit Ausnahme der Torwart-Position waren Jareks Jungs in Bestbesetzung auf der Platte und natürlich voller Hoffnung und Vorfreude auf die fünf Spiele gegen die zwei bzw. drei Mannschaften vom TSV Ismaning und TSV Trudering.

Los gings gegen den TSV Ismaning 2 gleich mit unglaublich viel Pech und großartigen Paraden des generischen Torwarts. Der erste Treffer wollte trotz drückender Überlegenheit einfach nicht fallen. Erst nach gut fünf Minuten war der Bann gebrochen und der erste Treffer erzielt. In der Folge ging es hin und her. Leider gelang es den Jungs letztlich nicht, die Führung über die Ziellinie zu retten und gleich im ersten Spiel den ersten Sieg einzufahren – 5:5 hieß es am Ende.

Gegen die zweite Mannschaft des TSV Trudering waren die Bazis von Beginn an hoch konzentriert und motiviert. Die Abwehr stand, die Angriffe wurden schnell und erfolgreich vorgetragen und das Spiel souverän mit 12:1 gewonnen. Entsprechend top war die Laune im Team.

Mit großer Spannung und auch Erwartung ging es dann im dritten Spiel gegen den TSV Trudering 1. Zu den Truderingern haben unsere Jungs eine ganz spezielle Freundschaft, seitdem sie an Pfingsten gemeinsam beim Handball-Turnier in Potsdam auf der Platte standen. Leider kamen Jareks Jungs nur schwer in Tritt, vorne wollten die Tore einfach nicht fallen, hinten war die Abwehr nicht kompakt genug. Entsprechend leicht kamen die Truderinger zu ihren Toren, sodass die Bazis zunächst einem Rückstand hinterher liefen. Höchste Zeit also für den Trainer, seine Jungs aufzubauen. Das fortan gezeigte Engagement und der starke Endspurt sollten nicht von Erfolg gekrönt sein, zwei Penalties blieben ungenützt. Trudering gewann mit einem Tor mehr auf der Anzeige 8:7. Schade Jungs, gut gekämpft!

Wahrscheinlich steckte die Niederlage den Jungs auch noch im Spiel gegen die erste Mannschaft aus Ismaning in den Köpfen. Schnell lag die Truppe mit vier Toren zurück. Und dennoch zeigten Sie wieder eine klasse Moral. Angeführt von Paul, Niki und Noah kämpfte sich die Bande wieder bis auf zwei Tore ran. Erst das 6:9 brachte dann die Entscheidung, ehe die Ismaninger mit der Schlusssirene noch per Penalty auf 6:10 stellten.

Im abschließenden Spiel gegen Trudering 3 waren die Bazis dann mit Anpfiff hell wach und zogen mit aggressiver Verteidigung und schnellen Angriffen den Truderingern gleich zu Beginn den Zahn. Am Ende stand ein überzeugendes 10:2 auf der Habenseite und damit ein versöhnlicher Abschluss eines langen und intensiven Handballtages.

Fazit: 2 Siege, 2 Niederlagen, 1 Unentschieden und 1 Medaille für alle, auch den Trainer! Die Moral stimmt, die Jungs hatten ihren Spaß, nahezu alle Bazis konnten sich als Torschütze feiern lassen und die Mannschaft hat wieder einen Schritt nach vorne gemacht. Bleibt der Dank an den TSV Trudering für ein klasse Spielfest, wir kommen gerne wieder… in 2020. Und natürlich gilt der Dank der Mannschaft an ihre Trainer Jarek und Leo – Ihr seid die Besten! Für den FCB spielten: David, Konstantin, Nicolas, Niki, Noah, Paul, Tristan, Valentin, Xavier | Jarek (Trainer).

Weiter geht’s bereits am Donnerstag mit der gemeinsamen Weihnachtsfeier von mE- und mD-Jugend und dem Wissen, in 2019 großartiges geleistet zu haben.