D-Jugend männlich

D-Bazis machen Doppelheimspiel-Wochenende perfekt

Increase font size Schriftgröße

Aufgrund des Nachholspiels gegen die SG Süd/Blumenau durfte unsere D-Jugend am vergangenen Wochenende am Samstag und Sonntag (gg SV München Laim) ihr Können unter Beweis stellen. Doch leider brauchten die Jungs wieder ein bisschen, um in die Gänge zu kommen (was mittlerweile eine kleine Tradition bei uns geworden ist). Und so konnte sich bis zur 14. Minute keine der Mannschaften wirklich absetzen (6:6). Angeführt durch Jonathan Scheel konnten wir in dieser Phase einen wichtigen 7:1 Lauf hinlegen. So ging es mit einer 13:7-Führung in die Pause.

In der Kabinenansprache wurden nochmals ein paar Feinheiten besprochen, um möglichst viele Ballgewinne herauszuholen. Glücklicherweise fruchteten diese gleich und man konnte sich in der 31. Minute entscheidend mit 24:8 absetzen. Ab da wurden auch den E-Jugendlichen mehr Spielzeiten zugeschrieben, welche gut genutzt wurden und den Sieg somit sicher nach Hause fahren konnten. Endstand 29:14

 

Keine 24 Stunden später durften die D-Bazis erneut ran. Kompliment an dieser Stelle: Diesmal wurde der Anfang nicht verschlafen!! Die Jungs starteten mit 5:0 und zogen in der 11. Minute auf 11:3 davon. Doch nach einer Auszeit der Gäste und einer Umstellung ihrer Spieler rafften sie sich auf und machten es unserer D-Jugend sehr schwer. Somit verkürzte der SV Laim auf einen Halbzeitstand von 18:13. Die Devise für die zweite Halbzeit war klar. Man wollte wieder konsequenter in der Abwehr decken und vorne leichte Gegenstöße ausnutzen. Und anscheinend hatten sich Kajetan Gospodarek und Eduard Kirik dieses sehr zu Herzen genommen. Da auch Mohammed Belayachi seinen Kasten genauso verriegelte wie Felix Lischka konnten wir wieder souverän davonziehen und nicht nur das Spiel sondern auch das Wochenende perfekt machen. Mit diesen zwei fulminanten Siegen haben wir uns an die Tabellenspitze durchgerungen. Doch nicht zu früh freuen... immerhin unterscheidet uns nur ein Tor vom 2. platzierten MTSV Schwabing.