Männliche U15

Erfolgreiches Sommer-Trainingslager 2021 der mC-Jugend

Increase font size Schriftgröße

Motiviert starteten die Jungs am Freitag in ein 4tägiges Trainingslager. Leider gab es auch bei uns Spieler-Ausfälle hinsichtlich der in den Ferien aufgekommenen Quarantäne-Bestimmungen für einige Reise-Hotspots. Trotzdem hatten wir eine Spielerstärke dabei, die ein sehr gutes Training ermöglicht.

Natürlich starteten wir unter den 3G-Regelungen zu unserer Unterkunft nach Sigmaringen in Baden-Württemberg. Mit den weiterhin beteiligten Teams der mE/mD/mB und mA, war der Bus gut gefüllt.

 

Tag 1

Schon direkt nach der Ankunft – nach einem zügigen Zimmerbezug – ging es zur ersten Einheit, in der Kraft, Ausdauer und Schnelligkeit mit anschließender Regeneration im Fokus stand. Man merkte, dass einige nach den langen Ferien und Reisen, nicht in allerbester Verfassung waren, aber genau dafür ist ein Trainingslager ja da.

Nach dem Abendessen setzte sich das Team zusammen. Das Trainierteam stellte die Zielsetzungen, Vorstellungen und Erwartungshaltungen dar. Es wurde über zukünftige Events und die weitere Saison- und Teamplanungen gesprochen, so dass alle im Team ein einheitliches Verständnis dafür haben, wie wir den Spaß und Erfolg in dieser Saison erreichen, den wir alle haben wollen.

Am späten Abend gingen wir in unsere zweite Einheit, in der viel Wert auf die spielerischen und kooperativen Aspekte im Offensivspiel gelegt wurde. Diese Einheit diente auch als Vorbereitung auf unser erstes Testspiel am nächsten Vormittag.

Es startete dann die übliche lange Nacht Nr. 1.

 

Tag 2

Am nächsten Morgen waren einige Augen zwar etwas klein und die koordinativen Frühstücksbewegungen erschienen etwas träge, trotzdem ging es voller Motivation zum 1. Testspiel gegen den TSV Bad Saulgau.

In den 3 x 20 Minuten zeigten die Jungs, dass zwar ein wenig körperliche Fitness verloren gegangen, aber spielerisch sehr viel hängen geblieben ist. Mit schönen Kombinationen und Tempospiel konnten wir uns schnell absetzen. Unser Torwart Mohammed zeigte eine sehr starke Leistung. Zum Ende des zweiten Drittels lies die Konzentration etwas nach und einige Fehler schlichen sich ein, so dass wir dieses Drittel nicht so deutlich gewannen. Im letzten Drittel gaben die Jungs noch einmal richtig Gas und konnten sich dann schließlich deutlich absetzen.

Am Ende stand ein 46:26-Sieg gegen unser baden-württembergischen Gäste, bei denen wir uns ganz herzlich für das Kommen, das faire Spiel und die angenehme Atmosphäre rund um das Spiel bedanken. Auch bei diesem Spiel wurden natürlich alle 3G-Regularien eingehalten.

In der Abendeinheit haben wir uns auf das Thema Abwehrarbeit und Körperlichkeit konzentriert. Am Ende wurde ein breiter Raum für Regeneration eingeplant, um die Belastungen gut zu verarbeiten.

Nachdem Training kam das Team dann zu einer Videoanalyse-Sitzung, in der wir uns einige aufgenommene Spiele genauer angeschaut haben, zusammen. Eine Runde Pizza für alle, rundete diesen Teil des Trainingslagers ab, bevor es dann wieder in eine längere Nacht ging…

 

Tag 3

Trotz erster erkennbarer Auswirkungen der bisherigen Belastungen (incl. Schlafmangels..;-)) ging es am Morgen des dritten Tages zu einer Einheit, in der einige wichtige Aspekte der Offensive noch einmal genauer einstudiert und geübt wurden. Auch hier stellten einige Passagen eine Vorbereitung auf unser zweites Testspiel dar.

Am Nachmittag starteten wir dann in unser zweites Testspiel gegen den TV Weingarten, die in großer Anzahl zu unserem Spiel erschienen. Trotz zunehmend schwindender Spritzigkeit, konnten wir uns schnell absetzen. Der Gegner konnte das Nachlassen unserer Kräfte in der Folge öfter mit schönen Einzelaktionen ausnutzen. Man merkte den Jungs an, dass die intensiven Einheiten der letzten Tage nun doch ihren Tribut zollten. Trotzdem zog man dieses Spiel durch und konnte sich am Ende mit 38:22 durchsetzen.

Auch dieses Spiel erfolgte unter 3G-Bedingungen und wir bedanken uns sehr herzlich beim TV Weingarten für das Spiel, die Fairness und das sportliche Zusammensein an diesem Nachmittag.

Jetzt hatten sich die Jungs nach einer kurzen Abschluss-Besprechung den komplett freien Abend verdient und es ging in die letzte Nacht.

 

Tag 4

Dieser Tag sah als einzige körperliche Betätigung im Trainingslager, das Abziehen von Betten und das Durchfegen von Zimmern vor. Die Rückreise im Bus war deutlich ruhiger als die auf der Hinfahrt. Am späten Mittag erreichten wir den FC  Bayern Campus.

 

Fazit:

Das Trainerteam war sehr zufrieden mit dem Ablauf des Trainingslagers. Zum einen aus sportlicher Sicht und zum anderen aber auch, wie sich die Mannschaft in diesen Tagen gefunden hat. Es mussten Spieler aus unterschiedlichen Vereinen mit den Anfängern, zu einem Team zusammenwachsen, was sehr gut gelungen ist.

 

Wir freuen uns schon sehr auf die kommende Bayernliga-Saison und gehen mit voller Zuversicht und Spaß in die kommende Spielrunde, mit vielen Erlebnissen über den Spielbetrieb hinaus.