U15 männliche CII-Jugend

auswärts beim primus

Increase font size Schriftgröße

....muss man nicht siegen

Eine Woche nach dem überzeugenden Heimsieg unserer Jungs hat sich die Ettaler Mannschaft verdient revanchiert. Der 27:18 Sieg, bei dem der Tabellenführer auf die identische 7 des Hinspiels zugreifen konnte, die Bayern aber sowohl den Scharfschützenluca vermissten, als auch mit mehreren kleinen Gebrechen anreisten, viel dann unverhältnismäßig hoch aus. Absolut gleichwertig im Positionsspiel, mit einer starken Abwehr und individuellen Lösungen gegen die zwei stärksten Protagonisten des Gegners, scheiterte man auswärts wie schon oft vorher an einer unterirdischen Wurfquote. Gegen überschaubar haltende Torhüter wurde in jeder Halbzeit 7-8 mal freistehend neben den Kasten "geballert". Dieser Faktor wird die nächsten Trainingseinheiten ebenso gestalten, wie das Training im Erkämpfen freier Bälle. Allzuoft wird der Gegner nämlich nahezu mehrfach in einer Spielsequenz dazu eingeladen, das Spielgerät aus einer deutlichen Vorteilssituation der Bayernmannschaft "herauszubefreien" und daraus einen eigenen Ballbesitz unmittelbar in Fruchtbares zu verwandeln. Dies ist dann jeweils doppelt frustran und entscheidet in Summe eine Partie im Kopf und auf der Platte.

Viele positive Dinge waren trotz der Niederlage aber dennoch mit nach München zu nehmen. Der phasenweise sehr beeindruckend haltende Torhüter Nikolai, ein wiedererstarkter Kreisläufer Leon, der auch den offensiven Verteidigungsriegel mit Jeremy und Torben optimal organisierte & Paul, der sich als einziger Spieler in der zweiten HZ noch steigerte, lassen annehmen, dass es im Normalfall in dieser Saison noch viele Siege für die junge Mannschaft "hageln" wird. Im Unterschied zum Gegner scheinen die noch auszuschöpfenden Potentiale immens und auch einige Neuzugänge könnten sich in diesem Team sofort wohlfühlen, da eine deutlich positive und optimistische Grundstimmung vorherrscht, welche einfach Spaß und Erfolg zur Folge haben muß!
 
Es spielten für Bayern: Nikolai (TW), Paul, Leon, Jeremy (alle 4), Torben, Max (beide 2), Nils, Lennart (beide 1) & Lennox