U15 II männlich

Auf und Ab mit angezogener Handbremse

Increase font size Schriftgröße

Die Saison der männlichen C-Jugend 2 begann so unerwartet, wie sie jetzt aufgehört hat. In zwei Qualifikationsturnieren in Murnau und Haunstetten spielte man mit einem kleinen Kader souverän, verlor nie den Fokus und zeigte besonders in Angriff & Abwehr Willen und antizpative Fähigkeiten, welche dann in der Liga leider nicht konstant abgerufen werden konnten.

Die BOL war also erreicht und begann durch eine eigenwillige Ansetzung mit 4 Auswärtspartien am Stück. Die junge Mannschaft konnte davon nur eine Begegnung für sich entscheiden (29:20 in Schwabing), verlor die beiden Auftaktkämpfe knapp (31:33 und 29:32) und fing sich, ohne Bank und beste Werfer  eine Klatsche beim letztendlich besten Team Ismaning ein (16:34).

Nachdem dann im ersten Heimspiel der Meisterschaftsanwärter München Ost mindestens eine Nummer zu groß war und es dann schon wieder Auswärts in den Hexenkessel nach Anzing ging, hatte man durch die verdienten Niederlagen und eine katastrophale Vorstellung beim Tabellenletzten Jahn München (33:36) bis Ende November ein nur bescheidenes Punktekonto aufzuweisen.

Nach der Winterpause, man hatte seine Hausaufgaben gemacht, folgte nun eine Serie von Heimspielen. Die ersten 3 konnten auch aufgrund der Kenntnis der Gegner mit kleinen taktischen Kniffen und zumindest kämpferisch in Phasen überzeugenden Bazis gewonnen werden (33:25, 28:27, 27:20).

Die Hoffnung des Trainers, weitere Siege zu erringen oder sogar zu erspielen, wurden dann zunächst vom schlampigen Auftreten der Mannschaft, den hallenbedingt reduzierten Trainingsmöglichkeiten und von den Maßnahmen im Rahmen der Pandemie beendet. 

So wechseln insgesamt hoffnungsvolle junge Männer in die B - Jugend, wo defensivere Abwehrvarianten, bessere Torhüter und vielleicht auch der ein oder andere größere Ball ihnen viel abverlangen werden. Wenn sie ihre Einstellung zu Training und Spielvorbereitung überdenken, sich schon dort häufiger mehr bzw. alles abverlangen und sich als formbar und lernwillig präsentieren, werden sie Ihren Weg gehen und die Trainer des FCB können sich auch eine Alterstufe höher auf diverse Rohdiamanten freuen.