M U17

Knappe Niederlage

Increase font size Schriftgröße

Knappe Niederlage der mB nach Rückfall in alte Muster

Nach unserem ersten Saisonsieg wollten wir am Sonntag, 06.11.2022 in Grafing beim dort heimischen TSV die gute Weiterentwicklung fortsetzen und was Zählbares mitnehmen. Die Grafinger hatten bei 3 Siegen nur eine Niederlage hinnehmen müssen und waren daher ein anspruchsvoller Gegner.

In den ersten 5 Minuten tasteten sich beide Mannschaften an das Spiel heran. So stand ein 3:3 auf der Anzeigetafel. In der Folgezeit spielten wir sehr unstrukturiert und zerfahren in der Offensive und leisteten uns viele technische Fehler. So war es dann eine logische Folge, dass wir nach 12 Minuten mit 3:8 hinten lagen. Nach einer kurzen aber deutlichen Timeout-Ansprache und ein paar Umstellungen, entwickelte sich unsere beste Phase. Aggressiv in der Defensive und eine besser ausgerichtete Offensive sorgten dafür, dass wir nach 20 Minuten das Spiel komplett gedreht hatten und nun unsererseite mit 10:9 in Führung lagen. David im Tor half dem Team in dieser Phase mit vielen guten Aktionen. Bis zur Halbzeit blieb das Spiel dann ausgeglichen und wir gingen mit einem 11:11 in die Pause.

Natürlich konnten wir mit unserer Defensivleistung sehr zufrienden sein, auf der anderen Seite fehlte uns heute das breit aufgestellte Offensivspiel. Das wollten wir in der zweiten Hälfte besser machen. Dies sollte uns über das ganze Spiel hinweg leider nicht gelingen. Getragen von einer unverändert guten Defensivarbeit und einigen gelungenen Einzelaktionen wog das Spiel hin und her. Bis zur 42. Minute blieb es ausgeglichen mit einem Stand von 21:21. In den letzten Minuten zeigte sich dann  leider der Unterschied zwischen einem guten Zusammenspiel in der Angriffsformation versus Einzelaktionen mit Gegenwehr durch die Gastgeberabwehr. Während uns die Grafinger ausspielten, suchten wir in der Crunchtime nur den Zweikampf im Zentrum ohne die Breite des Raumes zu nutzen. Dies wurde dann bestraft und wir lagen mit 22:25 hinten. Diesen Vorsprung lies sich der Gastgeber nicht mehr nehmen und behielt beide Punkte mit einem 27:24 bei sich.

Das Fazit ist zweigeteilt. Das Trainerteam war mit der Defensivleistung sehr zufrieden. Diese verdiente Niederlage war trotzdem unnötig, weil wir in der Offensive wieder in schlechte Verhaltensmuster zurückgefallen sind, die uns am Ende die Chance auf mehr genommen haben. Die Mannschaft muss lernen, dass die Vorgaben des Trainerteams dauerhaft und ernsthaft umgesetzt werden müssen, wenn man erfolgreich sein will. In dieser Altersstufe ist die Leistungsdichte so groß, da kann man sich keine taktischen Schwächen leisten. Es geht hierbei nicht um Einzelinteressen, sondern um ein funktionierendes Gesamtsystem, welches es dem Gegner schwer macht, sich auf uns einzustellen.

Am kommenden Sonntag geht es zum schweren Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten TSV Schleißheim.