U17 männlich

Start in die neue Saison

Increase font size Schriftgröße

mB-Jungs gehen mit 2 Teams und fokussiert in die Saison 22/23

Nachdem es in der Spielzeit 21/22 eine eher abgespeckte Saison gab, hoffen die Jungs der mB in der Saison 22/23 auf eine komplette und störungsfreie Runde.

Nach einer planmäßig verlaufenden Qualifikationsrunde über 3 Turniere und dem Erreichen der Landesliga galt, und gilt es weiterhin, die Integration der Neuzugänge aus den Jahrgängen 2006 und 2007 des FCBH zu verbessern und den Mannschaftsgeist kontinuierlich weiterzuentwickeln. Das „jahrelange Zusammenspiel“ fehlt dieser Mannschaft natürlich, dies müssen wir auf eine andere Art ausgleichen. Unterschiedliche Spielstile und Handballhistorien müssen zueinander finden, die Visionen und Vorstellungen des Trainerteams verinnerlicht und umgesetzt werden. Dies ist eine Aufgabe, die uns über die ganze Saison hinweig begleiten wird. Gerade auch im Hinblick auf die mittel- und längerfristige Weiterentwicklung der Spieler. Dies sowohl in handballerischer als auch persönlicher Hinsicht.

Wir haben im Vorfeld der Quali und bis zu den Sommerferien einiges erlebt. Der Ulzburg-Cup bei Hamburg wurde gespielt, ebenso der Allgäu-Cup in Wangen. Am Ende der Sommerferien gingen wir in ein Trainingslager in Baden-Würrtemberg, welches für die Jungs anstrengend war, aber auch sehr erfolgreich verlief.

In diesem Trainingslager absolvierten wir 5 intensive Trainingseinheiten, 2 spezielle TW-Trainings mit dem ganzen Team und zwei Testspiele der mB1 gegen die TSB Ravensburg und HSG Konstanz sowie ein Testspiel der mB2 gegen den TV Spaichingen. In den beiden mB1-Spielen waren jeweils beide Mannschaften auf Aufgenhöhe und eine gute Qualität wurde gezeigt. Wir setzten uns in beiden Spielen knapp gegen unsere Gäste durch und zeigten einen starken Siegeswillen. Die neu formierte mB2, die sich aus Spielern der mB und mC zusammensetzt, musste gegen einen körperlich sehr deutlich überlegenen Gegner das Nachsehen haben. Aber es war wichtig, dass die Spieler sich kennenlernen und erstmals zusammen spielen.

Natürlich kam auch der Spaß nicht zu kurz mit einem gemeinsamen Pizza-Essen, Videoanalyse-Einheiten in der (wenn auch knapp bemessenen) Freizeit. Wir danken dem Verein für seine finanzielle Unterstützung bei diesem Event.

Nun gehen wir gut vorbereitet in die Saison 22/23, die für die mB1 schon gleich am ersten Wochenende nach dem Schulbeginn startet. Unser Ziel für diese Saison ist es, die Weiterentwicklung der Spieler und Mannschaft in der geplanten Weise zu erreichen. Wir haben 4 Bereiche identifiziert, in denen die Vorgaben des Trainerteams bestmöglich umsetzen werdem sollen. Wenn dies erreicht wird, werden sich die sportlichen Erfolge von ganz allein einstellen.

Wie erwähnt stellen wir dieses Jahr nicht nur eine Mannschaft auf, sondern auch eine B2 die in der ÜBL spielen wird. Hier geht es darum, den mB-Spielern die erst vor kurzem angefangen haben oder deren volle Priorität nicht vorrangig beim Handball liegt, Spielpraxis und sportliche Erfolge zu ermöglichen, damit auch hier eine Weiterentwicklung über dieses Jahr hinaus gewährleistet ist. Auf der anderen Seite, sollen die mC-Spieler schon einmal in die nächste Alterstufe „reinschnuppern“ und weitere Erfahrungen und Spielpraxis sammeln, welche ihnen für ihr jetziges mC-Team und für die persönliche handballerische Entwicklung nützen.

Schon jetzt haben wir klare Vorstellungen, wo die Spieler für die Saison 23/24 stehen sollen, wenn die aktuelle Saison abgeschlossen ist. Dies spielt auch schon im konkreten Handeln in dieser Saison eine wichtige Rolle.

Wir danken den Eltern schon im voraus, für ihre Unterstützung und Engagement für das Team. Auch auf dieser Ebene wollen wir die Zusammenarbeit stärken und vertiefen.

Ole und Alex, als Trainerteam für mB1 und mB2 gehen extrem motiviert und zuversichtlich in die Saison 22/23 und gehen davon aus, dass wir alle unsere geplanten Felder erfolgreich bearbeiten und den sportlichen Erfolg einfahren werden.