Männliche U19

Letztes Saisonspiel der B-Jugend - Neues Trainerduo für die A-Jugend

Increase font size Schriftgröße

Am Samstag bestreitet die männliche B-Jugend des FCB Handball ihr abschließendes Saisonspiel. Die Landesliga war für diese Spielzeit ein realistisch geplantes Projekt. Die Vorbereitung gestaltete sich durch die allen bekannten Faktoren der Pandemielage ab dem Spätsommer 2021 nicht ganz unkompliziert. Trotzdem wurde in Trainingslager und anderen

Einheiten regelmäßig und konzentriert gearbeitet. Wie in den letzten Jahren konnten Neuzugänge integriert und bekannte Spieler entwickelt werden. Somit  wurde aus den zwei Jahrgängen ein noch quantitativ übersichtlicher aber eingeschworener Kader geformt. Wie in dieser Altersklasse üblich, war es trotzdem kompliziert, die Interessen von Schule, ambitioniertem Handball und Freizeit zusammenzufügen. Dies gelang aber durch eine intensive Kommunikation so gut, dass die Mannschaft in allen Saisonspielen, egal in welcher Konstellation, zusammenhielt und sich von Spiel zu Spiel steigerte. Neben einer größeren Bandbreite an Auslösehandlungen konnte auch die Aggressivität, das Spielverständnis und die daraus resultierende Antizipation in der Abwehr deutlich verbessert werden. Mehrere Partien wurden mit wenigen unglücklichen Aktionen in den letzten Minuten knapp verloren und so hält man kurz vor Ende der Saison 2021/2022 mit 6:12 Punkten einen 5. Platz, der im letzten Match gegen Schwabing aber noch um einen Rang verbessert werden kann. Festzustellen ist, das vor allen Dingen die Spieler des jüngeren Jahrgangs (2 Torhüter und 5 Feldspieler) eine absolut vorbildliche Trainingseinstellung gezeigt haben und somit für die nächste Saison in der B-Jugend ein extrem stabiles Gerüst darstellen werden, um mit den nachrückenden Talenten noch deutlich höhere Ziele in Angriff nehmen zu können.

Die Spieler der nächstjährigen A-Jugend, welche leistungsorientiert gewillt sind, mit dem Verein auf seinem Weg des organischen Wachstums mitzugehen, würden sich freuen, von gleichaltrigen Spielern, die den selben Anspruch hegen, verstärkt und ergänzt zu werden.

Das Trainerteam wird im nächsten Jahr auch wachsen. Das Vereinsurgestein Yos wird seine aussergewöhnlichen Fähigkeiten zur Verfügung stellen und mit seiner professionellen aber liebenswert herzlichen Art eine Inspiration sein, den Handball als Lebenseinstellung und Sprungbrett zu erkennen.

Mit Qualität und Spaß sollte es so gelingen, die Abteilung noch schneller voranzubringen. Die rasante Entwicklung der letzten Jahre wird so, neben dem weiblichen, auch den männlichen Jugendbereich im technischen und athletischen Fokus wieder näher an die Vorzeigevereine der Region heranbringen. The Sky is the Limit.