Weibliche U13

Ein Sieg und eine Niederlage in der BL-Quali für die weibliche D-Jugend

Increase font size Schriftgröße

Sonntag, den 15. April traten unsere Minischnitten der weiblichen D-Jugend zu der ersten Qualifikationsrunde für die Bezirksliga in Trudering an. Das Ziel war klar: Nachdem man das letzte Jahr die erste Saison zusammen in der Bezirksklasse gespielt hatte und der Kader in genau der gleichen Konstellation zusammenbleiben konnte, wollte man in der nächsten Runde eine Liga höher angreifen.

Das erste Spiel gegen den favorisierten TSV Trudering lief schleppend an, die erste Halbzeit war geprägt von Unkonzentriertheiten, Ballverlusten und technischen Fehlern.  So ging man mit einem Rückstand von 7 Toren in die Kabine.  Nach der Halbzeitansprache starteten die Mädels eine fulminante Aufholjagd, die leider am Ende nicht belohnt wurde. Ohne Leistungsträgerin Leni, die sich in einem der Vorbereitungsspiele schwer verletzte, übernahmen alle Spielerinnen mehr Verantwortung. So konnten auch Anna und Lola ihren ersten Spieltreffer feiern! Klasse gemacht!

Im zweiten Spiel des Tages gegen des PSV München waren die Bayern Mädels die klar dominierende Mannschaft. Hinten entschärfte Mia im Tor alle Siebenmeter und auch die Bayern Abwehr um Fatma war kaum zu überwinden. Im Angriff spielten vor allem Alva, Ana und Zairah ihre Erfahrung aus und kamen ein um das andere Mal zu Torerfolgen. Mit einem 15:3 Sieg verabschieden sich die D Minischnitten auf Platz 2 in die nächste Qualirunde.

Es spielten: Mia, Fatma, Melissa, Hanna, Sophie, Anna, Zairah, Ana, Lola, Alva, Alessia und Lejla