Weibliche U15

Starker Sieg in Landshut

Increase font size Schriftgröße

Starker Sieg der Minischnitten

 

Den Gegner TG Landshut kannte man noch gar nicht, als die Minischnitten sich auf den Weg zu ihren Gegnerinnen machten. Einzig die Spiele, die die Landshuterinnen davor bereits gespielt hatten, ließen etwas erahnen. 

 

Bereits der Anfang des Spiels gestaltete sich zäh und so konnte man das erste Tor des Spieles erst in Minute 2:24 treffen. Von da an folgten Tore im regelmäßigen Wechsel seitens der Gegner und unserer Minischnitten und sorgten für ein ständiges Hin und Her. Immer wieder wurde die Führung gewechselt, doch zur Halbzeit konnten die Minischnitten ein knappes 14:15 erkämpfen. 

 

Nun hieß es Ruhe bewahren, die Abwehr weiter zu stabilisieren und nicht in ein Kauderwelsch zu verfallen, das nur verheerend für die Mädchen sein konnte. 

 

So setzte man direkt nach der Halbzeit drei weitere Tore auf das eigene Konto. Und konnte damit bis zum Ende den Vorsprung halten. 

 

Was unsere Torhüterin Sarah angeht…die hat zum ersten Mal, gleich zwei Bälle in einem Spiel mit ihrem Gesicht gehalten. Grund zum Auswechseln? Nichts da – stolz und voller Zuversicht stand sie bis zum Ende zwischen den Pfosten, auch wenn es am Ende doch nicht zu dem erhofften Veilchen gereicht hat.

 

Letzten Endes gewannen die Minischnitten auch dieses Spiel mit einem 33:29 Torstand und setzten ihre Siegesserie fort. Spoileralarm: Die wollen unsere Minischnitten auch nicht so schnell aufgeben.

 

Es spielten: Sarah Barck (TW), Lina Tröllinger (TW); Arvanita Halili (7), Ana-Marija Kamber (1), Yona Kristandl, Tringa Mulliqi, Mia Pahlisch (9/2), Gabi Ramaj (1), Röttinger (3), Bijou Shahmirian (9), Lara Sorcik (3)