Weibliche U15

Next Stop Bayernligaquali!

Increase font size Schriftgröße

Nach einer erfolgreichen Landesliga Saison, stellten sich die U15 Mädels durch den Jahrgangswechsel neu auf und auch im Trainerteam gibt es neues zu berichten. Aus der alten Landesligaequipe blieben 5 Spielerinnen übrig, die jetzt in der Verantwortung gefragt sind. Zusammen mit den Spielern, die zuletzt in der U14 zum Einsatz kamen und Stine, die neu vom TSV München Ost kam bildet sich ein komplett neuer Kader. Daher meldete das Trainerteam, dass nun von Enya Kweta verstärkt wird, erneut für die Landesliga, ohne um die genaue Stärke des Teams zu wissen.

In der ersten Runde der Landesligaquali bekam man es mit der HSG B-One und dem TSV Waltenhofen zu tun. Direkt im ersten Spiel traf man auf die Gastgeberinnen. Für 9 Minuten gestaltete sich das Spiel offen und ausgeglichen bis die Minischnitten ernst machten und zogen unaufhaltsam auf 15:6 davon. Nun versuchte man Kräfte zu schonen und gewann schlussendlich mit 27:21. Warum Kräfte schonen? 10 Minuten nach Spielende, stand man schon wieder auf der Platte und hatte mit dem TSV Waltenhofen eine sehr junge, spielfreudige und technisch gut ausgebildete Mannschaft vor sich. Zwar führte man zur Halbzeit schon mit 14:9, allerdings machte sich das zweite Spiel mit 2x20min in Folge nun bemerkbar und bei den Bayern Mädels schwanden die Kräfte gegen die ausgeruhten Gegnerinnen. Vier Minuten vor dem Ende kassierten man verdient den Ausgleich, doch dank der individuelle Klasse von Oberbayernauswahlspielerin Rosa siegten die Minischnitten mit 21:19. Hervorzuheben war noch eine überragende Leistung der Torhüterinnen Magdalena und Line.

Durch den Turniersieg steigen die Mädels auf in die Qualifikation zur Bayernliga am 22.05. beim TSV Niederraunau. Weitere Gegnerinnen sind die Teams von Forst United und der FC Burlafingen.

Viel Glück Mädels!