Weibliche U15

Saisonvorbereitung C-Jugend

Increase font size Schriftgröße

Diese Saisonvorbereitung wird für die 2007er Mädels vermutlich die längste ihres Lebens gewesen sein. Niemand konnte im Februar 2020 ahnen, dass das nächste offizielle Ligaspiel erst im Oktober 2021 stattfinden würde. Ohne die übliche Jugendqualifikation ging man in die Vorbereitung auf die zweithöchste Spielklasse (Landesliga) und ohne Ahnung, ob man schlussendlich dort leistungstechnisch gut aufgehoben sein wird. Ein erstes Testspiel bei Bayernligist Karlsfeld zeigte, dass man etwas aufholbedarf hat, aber durchaus mithalten kann. Mit einem abgespeckten Training ging es durch die Sommerferien, bevor man mit neuer Energie wieder in den regulären Trainingsbetrieb starten konnte. Am letzten Wochenende stand dann ein intensives Trainingswochenende an. Am Samstag starteten 25 Mädels in die erste Trainingseinheit und stärkten sich anschließend beim gemeinsamen Mittagessen. Danach spielte die U14 ihr erstes Testspiel und zwei Spielerinnen gaben ich Handball-Debüt. Yeliz und Elina spielten beide mit großem Einsatz und zeigten was sie bis jetzt gelernt haben. Neuzugang Luci, die in der Woche vom MTSV Schwabing an den Campus wechselte, integrierte sich sofort und glänzte mit 3 Toren. Am Ende unterlag man verdient der HSG B-One II mit 11:18. Die U15 konnte ihre Stärke aus dem Spiel gegen Ismaning nicht wieder finden und verlor am Ende ebenfalls verdient mit 15:22 gegen die klassentieferen Gegnerinnen.

Am Sonntag wurde die erste Trainingseinheit der U15 von Ex-Herrenspieler Peter Scheuplein geleitet, der sich dem Abwehrthema annahm, während die U14 ihr Angriffsspiel schulte. Am Nachmittag wartete mit der D-Jugend des HCD Gröbenzell ein zwar jüngerer und körperlich unterlegener Gegner auf die U14, aber auch ein spielstarker. Beide Mannschaften konnten voneinander lernen und am Ende siegte der Gast mit 14:18. Wie am Tag zuvor, übernahm Matea, als erfahrene Spielerin, viel Verantwortung und warf 3 Tore.

Am Ende des Tages kam es dann zum Härtetest für die U15. Zum ersten Mal warteten Gegnerinnen aus derselben Spielklasse auf die #Minischnitten. Die Mädels des HCD Gröbenzell treten in der Parallel-Staffel in der Landesliga Südwest an. Vor großem Publikum und mit lautstarker Unterstützung der U14, entwickelte sich von Anfang an ein temporeiches Spiel auf Augenhöhe. Mannschaftlich geschlossen und mit Toren auf allen Positionen, überzeugten die Mädels Trainer und Publikum. Nach einem Rückstand zur Halbzeit (9:12), wurde die Schlagzahl nochmal erhöht und am Ende stand auf dem Papier ein 20:19 Erfolg. Wir bedanken uns bei den Gästen für ein faires Spiel auf Augenhöhe und freuen uns schon auf das nächste Aufeinandertreffen.

Am nächsten Wochenende wartet der letzte Härtetest in Karlsfeld für die U15 und die U14 startet bereits am Samstag um 17.30 in Moosburg in die Saison.

weibliche U14