Damen I

Erneute bittere Niederlage

Increase font size Schriftgröße

Damen weiterhin im Tabellenkeller

Nach der bitteren Niederlage im letzten Spiel und den vielen knappen Spielen der Saison, trafen die Damen des FCB am Sonntag, 18.11.2018 in heimischer Halle auf die Gäste vom ESV Freilassing. Endlich konnte man wieder auf eine recht volle Bank zurückgreifen, auch wenn die ein oder andere noch nicht ganz fit war.

Pünktlich um 18:00Uhr wurde angepfiffen. Der Start gelang – wunderschöne Anspiele an die Außen und deren sichere Tore sorgten nach kurzer Zeit für einen Zwischenstand von 3:4. Doch die Abwehr hielt nicht. Leichte Pässe der Gegner und ordentliche Körpertäuschungen sorgten nach dreizehn Minuten für einen 3-Tore Rückstand. Durch Umstellen und Angriff-Abwehr Wechsel war das Spiel doch schnell wieder ausgeglichen und in der 28. Minute zeigte die Uhr 10:10. Alles drinnen! Vor allem durch klug herausgeholte Siebenmeter und eine sehr sichere Schützin konnte man mit dem Halbzeitpfiff mit einem Tor Vorsprung (12:11) in die Pause gehen. Durchatmen.

Es ist möglich. Da waren sich alle einig. Endlich wollte man sich belohnen für all die knappen Niederlagen und den Gegner bezwingen. Die Motivation war groß, der Wille noch größer und das Vertrauen genauso.

Anpfiff der zweiten Spielhälfte. Und gleich ein Tor! Jetzt Nerven behalten und weitermachen! Drei Tore Vorne! Nach knapp fünf Minuten. Weiter so! Bloß nicht die „berühmten 10 Minuten" kommen lassen! Doch sie kamen: 15:14 und noch fünfzehn Minuten zu spielen. Jetzt hieß es: dran bleiben, den Gegner nicht mehr rankommen lassen und den Abstand vergrößern oder mindestens halten. Es ging hin und her und nach drei Toren in Folge und zwei Siebenmetern auf Seiten der Bayern Damen hieß es 17:17 und die Uhr zeigte noch knapp drei Minuten. Freilassing im Angriff. Es ging schnell – zu schnell für die Damen und so gingen die Gäste mit einem Tor in Führung. Aber zwei Minuten waren es noch. Zunächst passierte nicht viel, bei 59:05 nahmen die Trainer der FCB Damen ihre Auszeit. Ansage, Spielzug, Abschluss. Das war der Plan. Zum Abschluss kam es leider nicht – technischer Fehler beim letzten Pass. Und dann ertönte der Schlusspfiff. Aus. Vorbei. Und schon wieder – Niederlage in der letzten Sekunde und mit nur einem Tor.

Wieder muss man sagen, dass die Bayern-Ladies sich vor allem selber im Weg standen und die Punkte in den letzten Sekunden abgaben. Dennoch – Köpfe hoch! Nächste Woche geht's auswärts weiter und da wird wieder für einen Sieg gekämpft!

Für den FCB Handball spielten:

 Corinna Griese (Tor), Magdalena Langer, Katharina Zach (4), Alisa Scheuch (2), Rebecca Wolter, Lydia Christöphler (2), Michaela Braun, Hannah Petersen (1), Katharina Mense, Julia Hock, Olivia Glaw (8/6)