Damen I

Sieg in Milbertshofen

Increase font size Schriftgröße

Am vergangenen Sonntag (17.11.) waren die Bayern Ladies zu Gast beim TSV Milbertshofen. Schon vor Spielbeginn war klar, dass mit dem Aufeinandertreffen mit dem direkten Tabellennachbar eine spannende Partie bevorstand.

Und los gings, auch wenn auf der Anzeigentafel nicht viel passierte. So fiel das erste Tor des Spiels erst in der 3. Minute durch die Heimmannschaft. Es sollte noch weitere 2min dauern, bis die Bayern Ladies den Ausgleich erzielten, da zuvor viele 100%ige Chancen nicht genutzt wurden. Immerhin wurde in der Abwehr hart zugepackt. Etwas zu hart für den Schiri, der in kurzer Folge gleich zwei Bayerndamen auf die Bank verwies. Doch davon ließen sich die Gäste nicht beirren und zogen mit 1:5 (14.) davon. Bis zur Halbzeit gelang es den Bayern Ladies, die Milbertshofener Damen immer auf 3 bis 4 Toren Abstand zu halten. So lautete der Halbzeitstand 6:10. Die Ansage der Trainer lautete: In der Abwehr weiterhin stark zupacken und im Angriff einen (gerne auch zwei) drauflegen, um den Vorsprung zu halten oder sogar weiter auszubauen.

Doch leichter gesagt als getan. Weiterhin taten sich die Bayerndamen schwer, das Runde ins Eckige zu bringen. Daher gelang es den Milbertshofenern immer wieder aufzuholen und den Abstand zu den Gästen zu verringern. Es folgten langatmige und torarme 20 Minuten auf beiden Seiten der Spielerinnen. Ab der 43. Spielminute hatte sich der Abstand zu unseren Bayern Ladies mit 11:13 auf nur noch zwei Tore verkürzt und sollte von nun an auch nicht mehr größer werden. So ließen sich die Milbertshofener nicht abschütteln und erkämpften sich in der 53. Minute sogar den Ausgleich (16:16). Am spannendsten Punkt des Spiels kam es zu einer längeren Verletzungspause seitens der Gegnerinnen mit Notarzteinsatz. Wir wünschen an dieser Stelle der verletzten Spielerin gute Besserung.

Als das Spiel wieder aufgenommen wurde, sollte es noch einmal richtig spannend werden. Ein weiteres Mal konnten die Milbertshofener mit 17:17 (55.) ausgleichen. Doch die Bayern Ladies behielten am Ende den kühleren Kopf und konnten mit einem knappen 17:18 die nächsten zwei Punkte ergattern. Leider hat auch bei uns das Verletzungspech wieder zugeschlagen. Auch hier gute Besserung an unseren lieben Kapitän.

Für den FC Bayern München spielten: Spielvogel Susanne, Griese Corinna; Aull Hannah (3), Bernhart Kristin (3), Huhn Verena (), Klinac Kornelija (7/3), Knatz Annemarie (1), Langer Magda, Mäthner Katharina (2), Milovanovic Tamara (1), Petersen Hannah (1), Scheuch Alisa (), Winter Katharina, Wolter Rebecca,