Damen

Bayern Ladies überrollen TSV Solln

Increase font size Schriftgröße

Am Sonntag (13.10.) stand das erste Auswärtsspiel der Bayern Ladies auf dem Plan. Gegner war der TSV Solln, der den Damen in der Vergangenheit schon öfters Kopfzerbrechen bereitet hatte. Somit war jedem klar, dass in diesem Spiel voller Einsatz gefragt sein würde, um die Punkte nach Hause zu holen.

Der Start in die erste Halbzeit gelang ohne Probleme. Schnell gingen die Bayern Ladies mit 1:3 in Führung. Nach diesem gelungenen Beginn folgten jedoch viele technische Fehler und eine kurze Torpause. Auch in der Abwehr gab es zunächst noch ein paar Schwierigkeiten, die immer wieder zu gegnerischen 7-Metern führten. Die ersten freudigen Reaktionen verflogen bei den Sollner Werferinnen jedoch schnell wieder, als eine nach der anderen an der überragenden Bayerntorfrau scheiterte. Und so fand nur einer von vier Strafwürfen seinen Weg ins Ziel. Gestärkt von hinten kam endlich wieder Tempo ins Spiel und somit auch die Tore. Immer wieder gelangen tolle Anspiele an den Kreis. Tor um Tor wurde aufgebaut und so hieß es in der 18. Minute bereits 4:10 für den FCB. Nach der Auszeit der Bayern war es Zeit für ein neues Gesicht: Gleich dreimal in Folge traf Neuzugang Kornelija Klinac und feierte damit erfolgreich ihr erstes Spiel für die Bayern Ladies. Mit 8:16 ging es schließlich mit einer deutlichen Führung in die Pause.

Nach erneutem Anpfiff zeigten die Bayern Ladies sofort, dass bei ihnen noch lange nicht die Luft raus war. Nach nur 6 Minuten schaukelten Olivia Sarah Glaw und Alisa Scheuch im ständigen Wechsel den Punktestand auf ein 9:20 hoch. Auch die Abwehr stand nun besser. Lange Pausen zwischen den gegnerischen Toren (das konnte bis zu 7 Minuten dauern) zeigte dies deutlich. Bei den Bayern Ladies hingegen wurde der Ball ein ums andere Mal mit viel Tempo ins gegnerische Tor katapultiert. Mit dem 11:22 wurde auf beiden Seiten nun heftiger zugepackt, was mehrere Zeitstrafen zur Folge hatte. Die Bälle flogen nun im stetigen Wechsel in beide Tore. Die Sollnerinnen versuchten alles, um nochmal heranzukommen – doch vergebens. Letzten Endes mussten sie sich mit einem 17:32 den starken Bayerndamen geschlagen geben.

Für den FC Bayern München spielten: Spielvogel Susanne; Cancela-Fae Melissa (2), Christöphler Lydia (8/2), Durmic Sena, Glaw Sarah Olivia (7), Göcen Duygu, Huhn Verena (1), Klinac Kornelija (3), Knatz Annemarie (2/1), Langer Magdalena, Mäthner Katharina (1), Petersen Hannah (1), Scheuch Alisa (4), Winter Katharina (4/1)